AUTOMOTIVE BUSINESS
Null-Emissions-Mobilität © PantherMedia/Olivier Le Moal

Die Projekte sollen unter anderem eine 100%ige Elektrifizierung von Fahrzeugen vorantreiben.

© PantherMedia/Olivier Le Moal

Die Projekte sollen unter anderem eine 100%ige Elektrifizierung von Fahrzeugen vorantreiben.

Redaktion 07.05.2021

Null-Emissions-Mobilität

Der Klimafonds unterstützt technologie- und umsetzungsorientierte Projekte im Themenbereich Elektromobilität mit acht Mio. Euro.

WIEN. Der Verkehr ist bekanntermaßen ein wesentlicher Treiber der CO2-Emissionen. Abhilfe schaffen können auch innovative Technologien für emissionsfreie Mobilität. Mit dem Programm „Zero Emission Mobility” fördert der Klima- und Energiefonds daher zum vierten Mal Leitprojekte und kooperative F&E-Projekte, die eine gänzliche Elektrifizierung von Fahrzeugen vorantreiben. Zur Verfügung stehen insgesamt 8 Mio. €, dotiert aus den Mitteln des Bundesministeriums für Klimaschutz (BMK).

Wirtschaftsstandort stärken

Mit dem Ziel einer emissionsfreien Mobilität fokussiert das Förderprogramm außerdem auf die Entwicklung und Erprobung intelligenter Ladeinfrastruktur sowie auf Lösungen zur Zero-Emission-Logistik und Zero-Emission-Mobilitätslösungen.

Bundesministerin Leonore Gewessler: „Österreich als Klimaschutzvorreiter zu positionieren und Klimaneutralität 2040 zu erreichen – das ist unser erklärtes Ziel. Mit dem Förderprogramm treiben wir die Mobilitätswende voran und stärken unseren Wirtschaftsstandort. Denn gerade unsere heimischen Betriebe sorgen mit wichtigen Innovationen für die Zukunftstechnologien, die es braucht. So sorgen wir für ein gutes Klima, schaffen Wertschöpfung und schaffen Arbeitsplätze.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL