AUTOMOTIVE BUSINESS
Siri, park den Tesla ein! © Tesla

Mit Siri das Model S lenken? Dank Entwickler Sam Gabbay kein Problem mehr.

© Tesla

Mit Siri das Model S lenken? Dank Entwickler Sam Gabbay kein Problem mehr.

Redaktion 20.05.2016

Siri, park den Tesla ein!

Entwickler Sam Gabbay kombiniert die automatische Ein- und Ausparkhilfe des Tesla Model S mit Apples Sprachsteuerungsprogramm Siri.

PALO ALTO. Viele Autohersteller haben bereits teilautonome Fahrfunktionen im Programm. So auch der kalifornische Elektroautopinonier Tesla, der mit einer über den Schlüssel steuerbaren Funktion das Aus- und Einparken des Model S selbstständig erledigt. Einen Schritt weiter ging nun Entwickler Sam Gabbay, der via Sprachbefehl sogar die vollständige Kontrolle über ein Model S übernahm. Dazu hat er mithilfe von Apples Smartphone-Schnittstelle Homekit, der Sprachsteuerung Siri und einer Apple Watch eine App entwickelt; der Code dafür ist kostenfrei.

Innovationsschritt

Gabbay greift mit seiner App direkt auf die autonome Parkhilfe zu, die beim Model S seit dem Software-Update der Version 7.1 verfügbar ist. Mit dieser Funktion kann der Tesla selbstständig in Parklücken oder Garagen ein- und ausparken. Der Fahrer steigt vorher aus, Sensoren und Software erledigen den Rest – jetzt auch per Siri.

Wer den Apple-Sprachassistenten in seinem Tesla nutzen will, braucht aber etwas Programmier-Geschick: Gabbay bietet zwar eine Tesla-Remote-App in Apples App-Store zum Download an, die lizensierte Software verfügt aber nicht über das Sprach-Gimmick.
Eine Sprachsteuerung war bei Tesla auch schon vor Gabbays Überlegungen möglich, allerdings nur für das Infotainment-Programm; neu ist die Kombination mit autonomen Fahrfunktionen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL