MARKETING & MEDIA
ORF-TVthek goes school ORF

Toni Sailer

ORF

Toni Sailer

Redaktion 06.04.2016

ORF-TVthek goes school

Neues Videoarchiv zur „Geschichte Tirols“

Wien. Tirol und seine Geschichte sind Thema eines neuen Videoarchivs im Rahmen der Aktion „ORF-TVthek goes school“. Als sechster Teil der Bundesländer-Archivreihe stellt das neue zeit- und kulturhistorische Archiv die Ereignisse und Entwicklungen von der Vergangenheit bis zur Gegenwart Tirols multimedial und in einer speziell für die Integration in den Unterricht geeigneten Form dar. Der Landeshauptmann von Tirol, Günther Platter, die Landesrätin und Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates für Tirol,  Beate Palfrader, der Landesdirektor des ORF Tirol, Helmut Krieghofer, der stv. ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien, Thomas Prantner, und der Fachbereichsleiter des Tiroler Bildungsinstituts – Medienzentrum, Michael Kern, stellten das neue Archiv „Die Geschichte Tirols“ im Rahmen einer Präsentation am Mittwoch, dem 6. April, in Innsbruck gemeinsam mit den Leitern des ORF-Videoarchiv-Projektteams Eva Reiter und Bernhard Triendl vor.

Als unterstützende Partner der Aktion waren auch Mag. Thomas Wass, Vorstand der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG, und Moser-Holding-Vorstandsvorsitzender Mag. Hermann Petz anwesend. Seitens des ORF-Managements nahmen auch Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner und der Leiter des ORF-Archivs, Mag. Herbert Hayduck, teil.

„Die Geschichte Tirols“ lässt in insgesamt 114 Sendungen und Beiträgen aus dem ORF-Archiv ein spannendes, multimediales Bild dieses Bundeslandes entstehen und ist auf http://TVthek.ORF.at/archive uneingeschränkt und unbefristet verfügbar. Die einzelnen Rubriken des Videoarchivs informieren über „Politik und Landeshauptleute“, erinnern an große historische Momente, beschäftigen sich mit „Naturgewalten“, beleuchten das vielfältige kulturelle Leben Tirols, befassen sich mit „Südtirol“ in Vergangenheit und Gegenwart, porträtieren Tirols „Wirtschaft“, widmen dem „Sport“ ein eigenes Kapitel und erstellen ein facettenreiches „Panorama“ des Landes.

Die Videobeiträge wurden vom Landesstudio Tirol, der Hauptabteilung für Online und neue Medien und dem multimedialen ORF Fernseharchiv so ausgesucht, dass sie ideal zur multimedialen Ergänzung im Schulunterricht eingesetzt werden können.

Thomas Prantner, ORF-Onlinechef: „Die Aktion ‚ORF-TVthek goes school‘ hat es sich zur Aufgabe gemacht, das ORF-Archiv mit seinen vielfältigen Schätzen zu öffnen, Beiträge und Sendungen aus Vergangenheit und Gegenwart thematisch zu bündeln, sie neu zusammenzustellen und dann in Form von Online-Videoarchiven für Schulen verfügbar zu machen. Damit tragen wir nicht nur zur Erfüllung des öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrages bei, sondern heben gleichzeitig die Bedeutung und Kompetenz der Landesstudios als Produzenten hochklassiger Contents hervor.“

Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender Moser Holding zeigte sich ebenfalls erfreut: „Wir sind bekanntermaßen die Summe unserer Erfahrungen und um das Heute besser zu begreifen, sollten wir uns immer wieder mit unserer Geschichte auseinandersetzen. Der ORF hat in den letzten Jahrzehnten Tiroler Geschichte in Videoform dokumentiert: kurzweilig und auf den Punkt gebracht, aufgrund der bewegten Bilder auch zum Greifen nah. Als Tiroler Medienhaus, dem Bildung und insbesondere die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen ein besonderes Anliegen ist, begrüßen wir diese ORF-Initiative sehr und sind gerne Kooperationspartner.“

Ziel von „ORF-TVthek goes school“ ist es, zusätzlich zu den bereits vorhandenen TVthek-Archiven Online-Themenschwerpunkte mit herausragenden Produktionen aus dem ORF-Archiv zu den Bereichen Zeit-und Kulturgeschichte dauerhaft und unbefristet abrufbar anzubieten. Die Inhalte der Archive sollen dabei vor allem Lehrer/innen und Schüler/innen ansprechen und sind speziell als multimediales Bildungsangebot für den Unterricht an Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen geeignet. Vom ORF gestaltete Fernsehsendungen und -beiträge zu zeit- und kulturhistorischen Events und Entwicklungen können somit dabei behilflich sein, v. a. Jugendlichen Bildungsinhalte mittels moderner Kommunikationsmedien näherzubringen.

Das Land Tirol und der Landesschulrat für Tirol werden die Aktion unterstützen: Neben Plakaten und Postwurfsendungen erhalten die Schulen vom Tiroler Bildungsinstitut – Medienzentrum ausgesuchte Filme und ausführliches Infomaterial in digitaler Form über die Plattform LeOn. Auch der Tiroler Raiffeisen Club und die Tiroler Tageszeitung unterstützen die Aktion. In Tirol kann das Videoarchiv an insgesamt 105 Neuen Mittelschulen, 28 Sonderschulen, 32 Polytechnischen Schulen, 22 Berufsschulen, 40 BMHS und 26 AHS als ergänzendes Material in den Unterricht integriert werden.(red)

http://tvthek.orf.at/topic/Die-Geschichte-Tirols/12192997

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL