RETAIL
Mit ihrer Kuhwohl-Initiative präsentiert sich die ARGE Heumilch am Puls der Zeit © Arge Heumilch
© Arge Heumilch

Redaktion 22.01.2020

Mit ihrer Kuhwohl-Initiative präsentiert sich die ARGE Heumilch am Puls der Zeit

Frühjahrskampagne stellt Heumilch-Kuhwohl-Initiative in den Fokus.

WIEN. Mit TV-Spots, Inseraten, Bannern und Social Media-Ads macht die ARGE Heumilch ab März wieder auf ihre Kuhwohl-Initiative aufmerksam. Beim begleitenden Gewinnspiel werden 333 personalisierte Trinkflaschen verlost.

Auch 2020 steht das Thema Tierwohl im Fokus der umfangreichen Kommunikationskampagne der ARGE Heumilch. 20 Millionen Gesamtkontakte werden durch zahlreiche Schaltungen des werbewirksamen TV-Spots im ORF und auf den Privatsendern erzielt. Für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgen Inserate in zielgruppenspezifischen Medien, Online-Banner auf stark frequentierten Websites sowie WebTV-Spots. Auch in den sozialen Medien wie Facebook und Instagram werden Heumilch-Fans mehrmals wöchentlich mit News und Updates versorgt.

Attraktives Gewinnspiel – personalisierte Trinkflaschen gewinnen
Beim begleitenden Heumilch-Frühjahrsgewinnspiel verlost die ARGE Heumilch 333 Edelstahl-Thermoflaschen. Das Besondere daran: Die Gewinner erhalten eine Trinkflasche mit ihrem eigenen Namen. Interessierte versuchen ihr Glück ab 9. März 2020 via www.heumilch.at oder www.facebook.com/heumilch.at.

Tolle Ideen für Heumilch-Käseplatten im neuen Rezeptheft!
Für maximale Aufmerksamkeit an der Käsetheke bietet die ARGE Heumilch attraktives POS-Material: Der neue Aufsteller mit Heumilchkuh Emma sowie Pre-Pack-Etiketten mit dem auffallenden Kampagnen-Logo kommunizieren die Punkte der Heumilch-Kuhwohl-Initiative an der Käsetheke. Zusätzlich zeigt das neue Rezeptheft zum Thema Käseplatten auf, wie Heumilchkäse perfekt angerichtet wird und gibt Tipps und Tricks für die richtige Schneidetechnik und passende Käse-Begleiter. (red)

Promotionpakete können kostenlos bei der ARGE Heumilch unter info@heumilch.at bestellt werden.

Über die Heumilch
Die ARGE Heumilch vereinigt ca. 8000 Heumilch-Bauern und rund 80 Verarbeiter. Sie ist die Nummer 1 bei der Erzeugung und Vermarktung von Heumilch in Europa.

Weltweit einzigartig: Die Mitglieder der ARGE arbeiten nach einem strengen Regulativ, dessen Einhaltung von unabhängigen, staatlich zertifizierten Stellen kontrolliert wird. Nur Produkte mit dem Heumilch-Logo erfüllen diese sehr strengen Bestimmungen. Die besondere Wirtschaftsweise wurde 2016 mit dem EU-Gütesiegel g.t.S. – garantiert traditionelle Spezialität – für Kuhmilch und 2019 für Schaf- und Ziegenmilch ausgezeichnet. Heumilch g.t.S. steht für einen besonderen Schutz für noch mehr Qualität und Unverfälschtheit. In Europa erfüllen weniger als 3 % der erzeugten Milch die Kriterien der Heumilch.

Bei der Heuwirtschaft handelt es sich um die ursprünglichste Form der Milcherzeugung. An den Lauf der Jahreszeiten angepasst, verbringen Heumilchkühe jeden Sommer auf heimischen Wiesen, Weiden und Almen, wo eine Vielzahl an saftigen Gräsern und Kräutern wächst. Im Winter werden die Tiere mit Heu versorgt. Als Ergänzung erhalten sie mineralstoffreichen Getreideschrot. Gärfutter wie Silage ist strengstens verboten. Sämtliche Produkte werden kontrolliert gentechnikfrei hergestellt.

Die Heumilchregionen befinden sich vorwiegend in den Alpen, wo Heuwirtschaft seit Jahrhunderten Tradition hat. Hauptproduktionsgebiete sind Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, die Steiermark sowie das Allgäu und die Zentralschweiz. (red)

Die ARGE Heumilch im Internet: www.heumilch.at, www.facebook.com/heumilch.at sowie www.instagram.com/heumilch

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL