MARKETING & MEDIA
APA-Redaktion: Klima im Fokus © Christian Ohde/ChromOrange/picturedesk.com

Der Klimawandel berührt die Themenlage in allen journalistischen Ressorts, der Bedarf an Berichterstattung rund um die Klimakrise wird weiter ansteigen.

© Christian Ohde/ChromOrange/picturedesk.com

Der Klimawandel berührt die Themenlage in allen journalistischen Ressorts, der Bedarf an Berichterstattung rund um die Klimakrise wird weiter ansteigen.

Advertorial 20.06.2022

APA-Redaktion: Klima im Fokus

Die aktuelle Themenlage rund um den Klimawandel beschäftigt Redaktionen über Länder- und Ressortgrenzen hinweg. Um ihre Klima- und Nachhaltigkeitsberichterstattung zu intensivieren, bündelt die APA das Thema seit 2021 in einem ressortübergreifenden Team.

Spätestens seit der „Fridays for Future“-Bewegung und immer häufigeren Extremwetterereignissen ist der Bedarf an Berichterstattung rund um die Klimakrise gestiegen. „Der Klimawandel berührt die Themenlage in allen journalistischen Ressorts – diese Entwicklung wird sich in den kommenden Jahren weiter beschleunigen“, so APA-Chefredakteur Johannes Bruckenberger. „Faktenbasierte Berichterstattung ist die Basis für einen aufgeklärten öffentlichen Diskurs – gerade bei Themen mit hoher lebensweltlicher Relevanz.“

Das APA-Klima-Team setzt sich dementsprechend aus allen Fachgebieten – von Politik bis Kultur, von Wissenschaft bis Wirtschaft – zusammen, um sich unterschiedlichsten Aspekten des Themas widmen zu können. Neben aktueller Berichterstattung zu Klimapolitik werden auch Schwerpunkte auf nachhaltige Technologie und VerbraucherInnenaspekte gelegt, die Text-Berichterstattung wird dabei multimedial mit Grafiken, Fotos und Videos begleitet.

Sandra Walder, Leiterin des Klima-Teams: „Studien zeigen, wie groß das Interesse der Menschen an Berichten über die Klimakrise ist, besonders bei jungen Menschen. Gleichzeitig ist zu beobachten, dass Aspekte, die zu weit weg von der eigenen Lebensrealität oder zu düster sind, oft ignoriert werden, hier blättern oder scrollen Leserinnen und Leser häufig weiter. Wir brechen das große Thema Klimakrise in kleinere, greifbarere Geschichten herunter, um es besser erklärbar zu machen.“

Zudem möchte man das Basiswissen zu klimarelevanten Fakten erhöhen. „Als plakatives Beispiel: Jeder spricht über CO2, aber die wenigsten könnten definieren, was es ist“, so Walder. Das „Klima-Glossar“ erklärt deshalb klimarelevante Ausdrücke in Form von Hintergrundberichten in leicht verständlicher Sprache.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL