MARKETING & MEDIA
Spot the dot: Sensibilisierungskampagne für Hautkrebs
Redaktion 12.12.2022

Spot the dot: Sensibilisierungskampagne für Hautkrebs

WIEN. Den Punkt auf dem Foto erkennt man leicht. Aber weiß man, wie ein verdächtiges Muttermal (schwarzer Hautkrebs) auf deiner eigenen Haut gefunden wird? In der neuen Sensibilisierungskampagne wurden absurde Fotos und Videos mit österreichischen Imkern, Zirkuskünstlern, Rittern und einer Vampirin gemacht, um Aufmerksamkeit zu erregen.

In dieser neuen Kampagne werden vier einfache Fragen gestellt. Diese Fragen wurden von Draculina aufgeworfen, die die sonnensicherste Vampirin von allen ist …:

1. Schützt du deine Haut vor Sonnenschäden?

2.Führst du regelmäßige Selbstkontrollen der Haut durch?

3. Kennst du die ABCDE-Regeln?

Melanome haben typische Merkmale, an denen sie recht gut erkennbar sind. Insbesondere die Unterscheidung zwischen Melanom und Muttermal ist relevant. Lerne die ABCDEs des Melanom auf unterhaltsame und spielerische Weise, mit einem kostenlosen Browserspiel kennen.

4. Vergisst du regelmäßig wann es wieder Zeit für deine nächste Hautuntersuchung ist?

Außerdem gibt es ein kostenloses Kalendertool für bevorstehende Hautchecks!

Top 3 Krebsarten
Hautkrebs gehört zu den Top 3 der häufigsten Krebsarten unter jungen Erwachsenen, doch die meisten sind sich dessen nicht bewusst. Viele Menschen überprüfen die Veränderungen auf ihrer Haut nicht, obwohl Früherkennung von entscheidender Bedeutung sein kann. Es ist wichtig, Veränderungen der eigenen Haut zu erkennen. Spot the dot!

Die gute Nachricht: Bei Früherkennung von Melanomen ist die Überlebenswahrscheinlichkeit hoch. Melanome breiten sich jedoch relativ schnell aus und senken die Überlebenschancen bei Metastasierung drastisch.

Beachte daher Folgendes
Tipps, wie man sich trotzdem vor schädlichem UV-Licht schützen kann – so wie es am besten zu einem passt:
Verwendung von Sonnencreme mit Sonnenschutzfaktor von mindestens 30

Das Tragen schützender Kleidung
Aufenthalt im Schatten
Nur hinausgehen, wenn der UV-Index niedrig ist

→Untersuchung der Haut einmal im Monat – von Kopf bis Fuss. Der Selbst-Check ersetzt NICHT die jährliche Hautuntersuchung durch einen Arzt ABER bietet die beste Möglichkeit, frühe Anzeichen von Hautkrebs zu erkennen. Falls Veränderungen an einem Muttermal erkennbar sind oder ein Neues entdeckt wird, das verdächtig aussieht, ist der Besuch eines Hautarztes besonders wichtig.

→Vereinbarung eines jährlichen Haut-Checks beim Arzt.  Melanome können sich relativ schnell ausbreiten. Die Überlebenschancen bei Metastasierung sind begrenzt. Früherkennung ist entscheidend und kann Leben retten.

 Was haben ein Ritter und ein Vampir gemein?
Die Antwort ist: beide sollten regelmäßige Hautkontrollen machen. Jeder kann Hautkrebs bekommen, egal welchen Alters, Geschlechtes, Hautfarbe, etc. Folgen Sie dem Dot in den nächsten Monaten auf Instagram.

Die Kreativen hinter der Kampagne
Samira Ghahremani (Script & Regie) und Max Kienreich (Fotografie & Videografie) sind kreative Partner für Menschen und Marken, die visuelle Geschichten erzählen und Spaß haben. Sie haben sich bei dieser neuen Sensibilisierungskampagne für Hautkrebs mit Spot the Dot-Gründerin Marije zusammengetan.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL