MARKETING & MEDIA
UniqueFessler und Grayling gestalten  AMS-Herbstkampagne für offenes Recruiting © AMS
© AMS

Redaktion 31.10.2023

UniqueFessler und Grayling gestalten AMS-Herbstkampagne für offenes Recruiting

Unter der Leitidee „Aufmachen statt Zumachen“ ermutigt das AMS Österreich bei der diesjährigen Herbstkampagne, Unternehmen bei der Personalsuche offener zu sein.

WIEN. Die von UniqueFessler und Grayling zusammengestellte Awareness-Kampagne startete am 25. Oktober und wird über diverse Medienkanäle bundesweit ausgespielt.

Die Suche nach Arbeitskräften, stellt derzeit viele Unternehmen in Österreich vor große Herausforderungen. Dennoch gibt es ungenutztes Potenzial am Arbeitsmarkt. Besonders Arbeitsuchende 50+ und Langzeitarbeitslose werden in der Personalsuche oft wenig berücksichtigt. Die Herbstkampagne ermutigt Personalverantwortliche dazu, ihren Fokus „aufzumachen“ und verweist auf die Unterstützung, die das AMS österreichischen Betrieben bietet.

Kick-off mit Pressekonferenz
Präsentiert wurde die Kampagne im Rahmen einer Pressekonferenz mit Dr. Johannes Kopf, Vorstand des Arbeitsmarktservice Österreich, am 24. Oktober. Die Pressekonferenz beleuchtete die Möglichkeiten aber auch Herausforderungen, die der österreichische Arbeitsmarkt für Unternehmer_innen darstellt. Denn der Arbeitskräftemangel ist für Betroffene ein ausgesprochen sensibles Thema. Ziel der Kampagne ist es, ohne Zeigefinger zum Nachdenken anzuregen und Personalverantwortliche zu motivieren, bei der Auswahl der Bewerber_innen offener zu sein.

Mit offenem Recruiting #weiterkommen
Um Personaler_innen zu offenem Recruiting zu ermutigen, rücken UniqueFessler und Grayling die Kernbotschaft durch eine Mischung aus Humor und Information in den Fokus. Die Sujets der Kampagne machen mit einem „Augenzwinkern“ auf das Potenzial von Langzeitarbeitsuchenden und Arbeitskräften 50+ aufmerksam. Ein Fokus liegt auf dem Online-Bereich. Die Sujets werden dementsprechend in Onlinemedien, auf Social Media, im WebTV und im WebRadio ausgespielt. Zusätzlich wird via Google SEA und Display Ads die Reichweite erhöht. Die Sujets werden außerdem als Printinserate, als digitale OOH „Plakate“ in den Landeshauptstädten und auf den Hecks von Buslinien in verschiedenen Bundesländern zu sehen sein. Durch TV- und Hörfunkspots wird eine möglichst breite Wirkung im Kampagnenzeitraum bis zum 26. November erzielt.

Credits
Auftraggeber: AMS Österreich
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing AMS Österreich: Dr. Gudrun Pallierer, Carina Pawlik
Agenturen: Grayling Austria GmbH, UniqueFessler Werbeagentur GmbH
Strategie, Konzeption, Kommunikationsberatung:
Robert Judtmann, Thomas Appl, Nathalie Neuwirth (UniqueFessler)
Maria M. Bogensperger, Sophia Hintermayer, Victoria Romanin (Grayling Austria)
Mediaagentur (UM PanMedia): Aleksandra Akushevich und Team

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL