RETAIL
"16 Tage gegen Gewalt an Frauen" © Spar / Johannes Brunnbauer
© Spar / Johannes Brunnbauer

Redaktion 28.11.2023

"16 Tage gegen Gewalt an Frauen"

BM Karner, BM Raab, BM Zadić, BM Rauch, Handelsverband und österreichische Händler erneuern Gewaltschutzinitiative

WIEN. Mit Beginn der internationalen Kampagne "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" am 25. November 2023 wurde österreichweit erneut die Kassabon-Initiative des heimischen Handels gestartet. Die Kooperation der Polizei mit den Partnern des Handelsverbandes im Rahmen der Initiative "Gemeinsam.Sicher mit unserer Polizei " ermöglicht es, von Gewalt betroffene Frauen noch besser zu erreichen.

In Kooperation mit der Frauenministerin sowie mit zahlreichen weiteren Unternehmen und Händlern werden im November und Dezember der Polizeinotruf 133, die Nummer der Frauenhelpline gegen Gewalt 0800 222 555 sowie die Nummer des Gewaltschutzzentrums (0800 700 217) und der Opfer-Notruf der Österreichischen Justiz 0800 112 112 auf Kassabons gedruckt.

Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will: "Die Energie- und Teuerungskrise hat nicht nur die Kaufkraft der österreichischen Bevölkerung geschwächt, sondern auch den Druck innerhalb der Familien und insbesondere auf Frauen verstärkt. Daher wollen wir die internationale Gewaltschutz-Kampagne auch heuer wieder mit unserer bundesweiten Kassabon-Initiative unterstützen. Jede von Gewalt betroffene Frau soll damit niederschwellig einen direkten Draht zu den heimischen Schutzeinrichtungen aufbauen können. In tausenden Geschäften, auf Millionen Kassenbons sind ein QR-Code und die wichtigsten Hotlines abgedruckt. So können wir direktes Handeln aus dem Alltag heraus ermöglichen."

Gemeinsam.Sicher mit unserer Polizei fördert und koordiniert den professionellen Sicherheitsdialog zwischen Bürgern, Gemeinden und Polizei. In manchen Schwerpunkten braucht es auch Sicherheitspartner aus einer Schule, einem Unternehmen oder einer sozialen Einrichtung. Im Rahmen dieser Initiative soll potenziellen Opfern von häuslicher Gewalt auf schnelle Art und Weise eine Möglichkeit geboten werden, Hilfe rasch in Anspruch zu nehmen. Die wichtigste Botschaft, welche nunmehr auch auf Kassabons gedruckt werden soll, laute: "Wenn sich Opfer bedroht fühlen, wenn Frauen Angst haben, dann gibt es Telefonnummern, die immer zu wählen sind - 133 oder 0800 222 555."

Die Gewaltschutzinitiative 2023 wird u.a. von folgenden Handelsbetrieben aktiv unterstützt:

· Adeg

· Billa

· Billa Plus

· Bipa

· comma

· Das Futterhaus

· Denns BioMarkt

· dm drogerie markt

· Hofer

· Ikea Österreich

· Lidl Österreich

· Liebeskind Berlin

· MPresi

· Penny

· Rob Maartens

· s.Oliver

· Spar

· Takko Fashion Austria

· Tchibo Österreich

· Thalia

· Tupperware Österreich

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL