RETAIL
Grund zur Freude in der Gegenwart und Auftrag für die Zukunft © Otto
© Otto

Redaktion 20.10.2022

Grund zur Freude in der Gegenwart und Auftrag für die Zukunft

Otto Österreich mit Gütesiegel „Green Brands Austria 2022/23“ ausgezeichnet.

GRAZ. Seit 1. Jänner 2021 stellt Otto Österreich alle Sendungen CO2-neutral zu. Seit 1. Juli 2022 ist die Marke der Unito-Gruppe klimaneutral. Erst wenn alle Möglichkeiten ausgeschöpft wurden, schädliche Klimagase zu vermeiden und zu reduzieren, kompensiert man unvermeidbare Emissionen mit Projekten höchsten Qualitätsstandards – und das zu zehn Prozent mehr als an Emissionen verursacht werden. Den hauseigenen Fuhrpark stellt man schrittweise auf E-Fahrzeuge um. Alle Artikel verschickt man in nachhaltigen Verpackungen, die mindestens zu 80 Prozent aus recyceltem Kunststoff bzw. FSC®-Pappe bestehen. Das Angebot an nachhaltigen Artikeln im Onlineshop baut man stetig aus.

Im Sinne der Werte der Gründerfamilie
Für dieses nachhaltige Engagement auf vielen Ebenen wurde Otto Österreich nun mit dem Gütesiegel „Green BrandsS Austria 2022/23“ ausgezeichnet. Dieses Siegel belegt, dass ein Unternehmen einen maßgeblichen Beitrag zum Schutz des Klimas, der Umwelt, der Natur, der Artenvielfalt sowie der Ressourcen leistet. „Die Verleihung des Gütesiegels ist für uns aktuell Grund zur Freude und Motivation für die Zukunft
gleichermaßen. Wir empfinden es als Auftrag, uns stärker denn je um den Klimaschutz zu bemühen. Auch im Sinne
der Werte von Prof. Dr. Michael Otto, dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Otto Group. Er hat im Konzern bereits
Mitte der 1980er-Jahre nachhaltige Prozesse und Produkte eingeführt, womit seit damals erhebliche Erfolge erzielt
werden konnten – wie etwa die Halbierung der CO2-Emissionen in den vergangenen Jahren“, stellt Harald
Gutschi, Sprecher der Geschäftsführung der Unito-Gruppe, fest.

Norbert R. Lux, Geschäftsführer von Green BrandsS, freut sich ebenfalls über das erfolgreich absolvierte Validierungsverfahren: „Es ist für uns ein Beweis mehr, dass es Otto Österreich sehr wichtig ist, nachhaltig zu agieren und die Maßnahmen dazu auch stetig zu verbessern.“ Das Zertifikat für das Gütesiegel wird im Rahmen der Green Brands-Gala am 28. November in Wien an Otto Österreich übergeben.

Mehrstufiges Validierungsverfahren
Beim Gütesiegel Green Brands handelt es sich um eine eingetragene EU-Gewährleistungsmarke für ökologische Nachhaltigkeit mit einem unabhängigen, transparenten und neutralen Prüfverfahren. Allen
Green Brands-Unternehmen ist eines gemein: Um das Gütesiegel tragen zu dürfen, müssen sie zunächst
das aufwändige Verfahren zur Validierung durchlaufen. Nach der Nominierung muss von jedem Unternehmen
ein in Zusammenarbeit mit dem internationalen wissenschaftlichen Nachhaltigkeitsinstitut SERI sowie den
unabhängigen Unternehmensberatungen für Klimaschutz sowie Nachhaltigkeit Allplan und ClimatePartner
Austria sowie den Jury-Mitgliedern entwickelter Validierungs-Fragebogen ausgefüllt werden. Bewertet werden unter anderem Energie- und Ressourcenverbrauch, Emissionen, Abfallstrategie oder Bewusstseinsbildung. Danach liegt die finale Entscheidung zur Auszeichnung und Verleihung des EU-Gütesiegels stets bei einer Experten-Jury.

Auszeichnung als Auftrag für die Zukunft
Otto Österreich konnte mit dem nachhaltigen Engagement auf vielen Ebenen bei dieser umfassenden Validierung von Green BrandsS aktuell überzeugen. Und dennoch sieht man das Gütesiegel, wie Harald Gutschi noch einmal betont, vor allem als Auftrag für die Zukunft: „Otto Österreich steht erst am Anfang. Die Auszeichnung als Green Brands bestärkt uns darin, unsere Anstrengungen für Nachhaltigkeit noch mehr zu
intensivieren.“ Verstärktes Engagement im Sinne der Nachhaltigkeit hat man sich für die kommenden Jahre im
gesamten Konzern zum Ziel gesetzt: Bis 2030 strebt die Otto Group Klimaneutralität an.

Wichtigste Märkte für die Unito-Gruppe sind Österreich, die Schweiz und Deutschland (DACH-Raum), wo man mit den E-Commerce-Marken Otto, Universal, Quelle, Ackermann und Lascana aktiv ist. Gesteuert werden die Onlineshops von den Standorten in Salzburg und Graz aus. Die Unito Versand & Dienstleistungen GmbH zählt als Tochterunternehmen der Baur-Gruppe zur Hamburger Otto Group. Im Geschäftsjahr
2021 (1. März 2021 bis 28. Februar 2022) erzielte die Unito einen Gesamtumsatz von 395 Millionen Euro lt. IFRS 15. Der größte österreichische Onlinehändler hat mehr als 3,7 Millionen Kunden, 555 Menschen arbeiten für die Unternehmensgruppe. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL