TECHNOLOGY
Barrierefrei ins Netz APA dpa Fredrik von Erichsen
APA dpa Fredrik von Erichsen

Redaktion 28.11.2016

Barrierefrei ins Netz

Die Digitalagentur Zensations setzt barrierefreie Website für Beratungsunternehmen DisAbility Performance um.

WIEN. Die Potenziale von Menschen mit Behinderungen als Kunden und Mitarbeiter zu erkennen und Unternehmen auf dem Weg hin zu erfolgreichem Disability-Management zu begleiten, damit setzt sich das österreichische Beratungsunternehmen DisAbility Performance (www.disability-performance.com) auseinander. Um das Leistungsangebot für Unternehmen sowie Events und Services der Unternehmensberatung zu präsentieren, setzt man auf das Know-how der Digitalagentur Zensations, die aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung im Bereich Web-Accessibility als Partner für die Umsetzung sowie für das laufende Consulting gewählt wurde.

Die Besucher werden direkt auf der Landingpage durch Interaktion sensibilisiert, Bildausschnitte im Header zeigen Personen, denen man die körperliche Einschränkung nicht auf den ersten Blick ansieht. Zensations-Geschäftsführerin Sabrina Hanneman erklärt: „Teil der Content-Strategie war es, die Menschen in den Fokus zu stellen und dabei zum Nachdenken zu stimulieren, anstatt belehrend zu wirken. Accessibility ist kein Add-on und Nischen-Thema, es geht um positive Usability und User Experience, das betrifft jeden. Es lag uns am Herzen, die Diversität und das damit einhergehende große Potenzial zu veranschaulichen.“ Wolfgang Kowatsch, Partner & Co-Gründer von DisAbility Performance: "Uns hat beeindruckt, wie ganzheitlich sich Zensations eingebracht hat und welch hohen Stellenwert die für uns so bedeutenden Bereiche Barrierefreiheit und Userfreundlichkeit gespielt haben.“

Nach WCAG 2.0 Level AA-Richtlinien
Umgesetzt wurde die Website nach WCAG 2.0 Level AA-Richtlinien, und auch bei der Auswahl des Backend legte man Wert auf volle Barrierefreiheit, weshalb die Wahl auf das CMS Drupal 8 fiel. Neben einer standardkonformen Umsetzung stand auch die intuitive Bedienung der Website und übersichtliche Darstellung der Inhalte im Vordergrund; dementsprechend steht eine Accessibility-Toolbar mit verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Schriftvergrößerung oder Informationen zur Steuerung mittels Keyboard finden sich heutzutage auf vielen Websites, allerdings gibt es auch für eine große Zahl an Nutzern einen Bedarf an Kontrasteinstellungen, die die meisten Augenerkrankungen abdecken können. Interessant ist dies vor allem für jene Menschen, die nicht die Möglichkeit haben, ihre eigenen voreingestellten Devices zu verwenden.

Zu den Zensations-Kunden zählen u.a. DJ Mag, Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs, Kissa Tea, Österreichische Hochschülerschaft, Österreichischer Schulbuchverlag, OSCE, ÖAMTC, Scubajet, World Vision, Wienerwald Tourismus und Webster University Vienna. (red)

www.zensations.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema