TECHNOLOGY
Hofer Telekom verzeichnet schon 540.000 Kunden Hofer

Günther Helm, Generaldirektor Hofer KG und Sprecher der Geschäftsleitung, und Michael Krammer, CEO ventocom.

Hofer

Günther Helm, Generaldirektor Hofer KG und Sprecher der Geschäftsleitung, und Michael Krammer, CEO ventocom.

Redaktion 15.06.2016

Hofer Telekom verzeichnet schon 540.000 Kunden

"HoT": Hofer hat mit seinem Mobilfunkangebot "HoT" 540.000 Kunden in nur 15 Monaten gewonnen. Neu: Für alle HoT-Pakettarife gilt ab sofort schnelles LTE mit bis zu 50 Mbit/s.

SATTLEDT/WIEN. Schnelleres mobiles Surfen zum selben Preis ist neben den bestehenden LTE-Tarifen ab sofort auch mit dem Paket „Hot fix“ möglich. Seit Montag, 13. Juni, ist das ideale Angebot für Smartphones mit LTE bis zu 50 Mbit pro Sekunde verfügbar. Die Rahmenbedingungen bleiben dabei dieselben: 1.000 Minuten oder SMS plus 3.000 MB Daten zum Preis von  9,90 € für 30 Tage. In den Genuss von High-Speed LTE kommt man nicht nur bei Neuanmeldung, sondern auch alle bestehenden HoT fix-Kunden profitieren davon - und zwar ohne aktive "Anmeldung"; die Umstellung erfolgt von selbst. „Innovationen, Produktoptimierungen oder bessere Konditionen geben wir als Vorteil stets an unsere Kunden weiter", so Günther Helm, Generaldirektor der Hofer KG und Sprecher der Geschäftsleitung. "Das gilt traditionell für alle unsere Geschäftsfelder bzw. Warengruppen.“

Kostenfreie Rufnummernmitnahme
Seit dem Start im Jänner 2015 konnte HoT 540.000 Kunden gewinnen; damit ist HoT der österreichische Betreiber mit dem raschesten Kundenwachstum der vergangenen 15 Jahre. Ebenfalls sehr hoch: die Zahl der Nummernportierungen. Seit dem Marktstart verbuchte der Mobilfunkanbieter rund 80.000 Kunden, die ihre Handynummer von einem anderen Betreiber zu HoT mitgenommen haben; die sogenannte Mobile Number Portability kann dabei bequem von zu Hause aus durchgeführt werden und nimmt durchschnittlich nur fünf Minuten in Anspruch.

„Mehr als 32 Prozent aller Portierungen in Österreich gingen seit Jänner 2015 zu HoT. Das spricht für modernen Service, transparente Angebote und maximale Kundenorientierung“, betont Michael Krammer, CEO der ventocom GmbH; ventocom ist ein „Virtueller Netzbetreiber“ (MVNE).  Neben „LTE für alle“ gibt es für HoT-Kunden jetzt noch ein weiteres: Von 23. Juni bis 4. Juli 2016 werden die Kosten für die Mitnahme der Rufnummer, die beim ehemaligen Netzbetreiber anfallen, in Form einer Gutschrift von zehn € rückerstattet. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema