AUTOMOTIVE BUSINESS
Kooperation intensiviert © AFP Photo/Kazuhiro Nogi

Teil der seit 2005 bestehenden Zusammenarbeit ist die Produktion von Toyota-Fahrzeugen durch Subaru.

© AFP Photo/Kazuhiro Nogi

Teil der seit 2005 bestehenden Zusammenarbeit ist die Produktion von Toyota-Fahrzeugen durch Subaru.

Redaktion 04.10.2019

Kooperation intensiviert

Weiterentwicklung und Vertiefung der langfristigen Partnerschaft: Toyota und Subaru vereinbaren Geschäfts- und Kapitalallianz.

TOKIO. Toyota und Subaru stärken ihre Zusammenarbeit und haben eine neue Geschäfts- und Kapitalallianz vereinbart. Laut Angaben der beiden Hersteller wird Toyota seine Beteiligung an Subaru erhöhen und Subaru zugleich Anteile an Toyota erwerben. Damit soll die langfristige Partnerschaft der beiden Unternehmen weiter ausgebaut und intensiviert werden; zugleich bleibt die Identität der jeweiligen Marken gewahrt.

Die bereits im Jahr 2005 vereinbarte Zusammenarbeit umfasst bislang die Produktion von Toyota-Fahrzeugen durch Subaru, die Lieferung von Fahrzeugen durch Toyota an seinen japanischen Partner sowie die gemeinsame Entwicklung der Sportwagenmodelle Toyota GT86 und Subaru BRZ.

Gemeinsame Entwicklung

Vor dem Hintergrund des rapiden Wandels in der Automobilindustrie hin zum vernetzten, automatisierten, geteilten und elektrischen Fahren haben sich Toyota und Subaru darüber hinaus im Juni dieses Jahres auf die gemeinsame Entwicklung einer Plattform für batterieelektrische Fahrzeuge sowie eines batterieelektrischen Modells geeinigt. Sowohl die Plattform als auch das Modell werden die Subaru-Allradtechnologien und die Elektrifizierungstechnologien von Toyota nutzen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL