RETAIL
(Ferien-)Unterstützung für Schülerinnen und Schüler © Caritas / Stefanie Steindl
© Caritas / Stefanie Steindl

Redaktion 28.06.2021

(Ferien-)Unterstützung für Schülerinnen und Schüler

„45 Jahre, 45 x Gutes tun“: die dm-Jubiläumsinitiative.

SALZBURG / WALS. Die Sommerferien 2021 stehen bevor und für manche Schülerinnen und Schüler geht es noch um den erfolgreichen Abschluss des Schuljahres. Doch gerade einkommensschwache Familien können sich die notwendige Nachhilfe für ihre Kinder oft nicht leisten. Durch Covid-19 und die damit einhergehende Umstellung des Schulbetriebs auf Distance-Learning hat sich die Situation zusätzlich verschärft. Fehlende Laptops und weitere Hindernisse kommen hinzu. Damit möglichst viele Kinder eine faire Chance auf Bildung haben, gibt es kostenlose Lernhilfe-Projekte in ganz Österreich. Das Angebot reicht von Nachhilfe bis hin zu Mentor-Programmen.

„Bildung und Chancengleichheit sind uns bei dm wichtige Anliegen“, sagt Christian Freischlager, Mitglied der Geschäftsleitung bei dm drogerie markt. „Wir freuen uns daher ganz besonders, dass anlässlich unserer Geburtstagsinitiative Projekte in ganz Österreich eingereicht wurden, die das Miteinander in Form von persönlicher Lernbegleitung fördern.“ Mit den Mitteln, die dm den insgesamt zehn Einrichtungen zur Verfügung stellt, sollen unter anderem kostenlose Nachhilfeprogramme im Sommer sichergestellt werden. „Wir wollen die Jugendlichen dabei unterstützen, dass sie Versäumnisse aus dem letzten Schuljahr nachholen und ausgleichen können und im Herbst gut gerüstet ins neue Semester starten“, so Freischlager. Bisher wurden 39.000 Euro an die Projekte übergeben. „In unseren Filialen wird aber noch bis Ende September weiter Geld gesammelt. So können sich auch Kundinnen und Kunden für die Projekte engagieren“, erklärt Freischlager.

Caritas Lerncafés
Ob Hilfe bei den Hausaufgaben, gezieltes Vorbereiten auf Schularbeiten oder das gemeinsame Üben – die Freude am Lernen und das Entdecken der eigenen Talente sind wichtige Erfahrungen, die die Kinder und Jugendlichen in den Lerncafés in ganz Österreich sammeln. Die Angebote der Caritas richten sich speziell an Jugendliche von sechs bis 15 Jahren. In den Lerncafés wird nicht nur für die Schule gelernt, auch der soziale Austausch und der Spaß am Lernen kommen nicht zu kurz. Im Lerncafé Oberwart im Burgenland werden zudem gerade Hochbeete aufgestellt, um den Kindern die Chance zu geben, sich um Pflanzen – von der Aussaat bis zur Ernte – zu kümmern. Sobald geerntet werden kann, gibt es dort als Zusatzangebot eine gesunde Jause aus dem eigenen Garten.

Rettet das Kind – Lernbegleitung
Die „Rettet das Kind“-Lernbegleitung Vorarlberg bietet professionelle Unterstützung an, arbeitet schulische Defizite auf und fördert Schulkinder in ihrer persönlichen Entwicklung. Das individuell abgestimmte Angebot richtet sich besonders an Kinder mit Lese- sowie Rechenschwäche und soll auch speziell Schulkinder aus finanziell benachteiligten Haushalten ansprechen. „Rettet das Kind“ hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern die Möglichkeit zu geben, Erfolge zu erleben und dadurch das Selbstwertgefühl zu steigern. So können Kinder im geschützten Raum wieder Spaß am Lernen entwickeln, Schulängste überwinden und Kraft für den Schulalltag und Prüfungssituationen tanken.

Sindbad Linz – Mentoring für Jugendliche
Chancengleichheit unabhängig von der Herkunft oder der sozio-ökonomischen Situation – das ist das Ziel des Linzer Vereins Sindbad. Dieser stellt Jugendlichen über mehrere Monate hinweg Mentoren zur Seite, die mit ihnen an ihren Stärken und ihrer Zukunftsmission arbeiten. In einem acht- bis zwölf-monatigen Mentoring-Programm bringt der Verein junge Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten in Verbindung. Jugendliche aus sozialen Brennpunktschulen im neunten Pflichtschuljahr profitieren als Sindbad-Mentees davon, dass sie auf ihrem Weg zu einer weiterführenden Ausbildung oder am Sprung zu ihrem ersten Job 1:1 begleitet werden. Die ehrenamtlichen Mentoren sind zwischen 20 und 35 Jahre alt und entwickeln während der Arbeit mit ihren Schützlingen neue soziale Führungsqualitäten.

Kunden können spenden
In den Filialen und auf dm.at können auch Kunden helfen: Beim Kauf der limitierten Jubiläums-Tasche im Herzerl-Design geht ein Euro vom Erlös an die Projekte. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine freie Summe an der Kassa zu spenden. Welche Filiale für welches Projekt sammelt sowie Informationen zu allen 45 Projekten, die dm im Jubiläumsjahr unterstützt, finden Sie auf dm-miteinander.at. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL