RETAIL
Fünf Jahre Partnerschaft: Lidl Österreich &  Mutter Erde © Lidl Österreich
© Lidl Österreich

Redaktion 29.04.2021

Fünf Jahre Partnerschaft: Lidl Österreich & Mutter Erde

Der heurige Schwerpunkt läuft unter dem Motto „Wir sind hier Gast.“ und beschäftigt sich mit den Zusammenhängen zwischen globaler Erwärmung und dem Artensterben.

WIEN. Der voranschreitende Klimawandel belastet weltweit immer mehr Lebewesen und beschleunigt das Aussterben von Tieren und Pflanzen. Bis 2050 könnte laut Wissenschaftlern ein Viertel aller Arten ausgestorben sein, wenn wir nichts unternehmen. Auch unser eigenes Leben steht auf dem Spiel, wenn wir die Klima- und Artenschutzziele nicht erreichen. „Klimaschutz geht uns alle an. Deshalb ist die Zusammenarbeit von Mutter Erde und NGOs so wichtig. Auch wir unterstützen Mutter Erde schon seit fünf Jahren und leisten unseren Beitrag. Gemeinsam können wir unsere Kräfte bündeln und Bewusstsein für die größte Herausforderung unseres Jahrhunderts schaffen“, so Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich.

„Klimaschutz ist ein Kraftakt für uns alle – für Unternehmen genauso wie für jeden Einzelnen und die Politik. Unser Partner Lidl Österreich setzt die nötigen Schritte in Richtung nachhaltigeres Wirtschaften. Das Flugverbot von Obst und Gemüse ist ebenso ein Beitrag wie das Ja zum Einweg-Pfand. Wir freuen uns über die langjährige Partnerschaft mit Lidl Österreich", sagt Anita Malli, Geschäftsführerin der Umweltinitiative Mutter Erde.

Erhalt der Biodiversität durch Artenschutz
Gesunde Ökosysteme mit hoher Artenvielfalt sind wichtige Grundlagen für die Herstellung von Lebensmitteln und bilden damit die Basis für unsere Ernährung. Doch gerade die Herstellung von Produkten kann sich durch intensive industrielle Landwirtschaft negativ auf die Artenvielfalt und die Bodenfruchtbarkeit auswirken. „Darum haben wir gemeinsam mit unseren Partnern Maßnahmen entwickelt, um die Vielfalt von Flora und Fauna zu schützen und unsere Auswirkungen auf das Ökosystem so gering wie möglich zu halten. Bereits seit 2016 gibt es eine gemeinsame Zielvereinbarung mit unseren Lieferanten für Obst und Gemüse zur Reduktion von Pflanzenschutzmitteln. So soll der nachgewiesene Gehalt eines Wirkstoffrückstands maximal ein Drittel des gesetzlichen Höchstwerts betragen. Zusätzlich haben wir unser klimaneutrales Sortiment weiter ausgebaut. Unsere heimische Bio-Eigenmarke ist seit Ende 2020 durch die Kompensation des CO2-Abdrucks aller Produkte zu 100 Prozent klimaneutral. Demnächst folgen weitere Lidl- Produkte und Eigenmarken wie z. B. ‚Vemondo‘", so Wolf.

Die Mutter Erde-Schwerpunktwoche findet von 25. Mai bis 6. Juni 2021 statt. Auch der ORF wird in diesem Zeitraum in all seinen Medien zum Thema "Klima schützen, Arten schützen" berichten. (red)

Mehr Infos auf www.muttererde.at und www.aufdemwegnachmorgen.at

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL