RETAIL
„Gut für die Birne“: hohes C Lernfit © Eckes-Granini Austria GmbH
© Eckes-Granini Austria GmbH

Redaktion 04.11.2019

„Gut für die Birne“: hohes C Lernfit

Hohes C Lernfit wurde speziell für Schüler entwickelt.

WIEN. Fruchtsaft für die Lern-Kraft: Mit hohes C Lernfit launcht die bekannte Fruchtsaftmarke eine Getränke-Innovation, die speziell auf die Bedürfnisse von Schülern zugeschnitten wurde. Gerade nach den Herbstferien ist es wichtig, für den Schulalltag gerüstet zu sein und auch in der kalten Jahreszeit gesund und fit – eben auch lernfit – zu bleiben. Der köstliche 100 % Saft aus Apfel, Erdbeere, Himbeere und Banane enthält zusätzlich wertvolles Eisen und veganes Vitamin D, damit wird der Tagesbedarf mit nur einem Glas bereits zu 38 % gedeckt. Beides ist für Kinder und Jugendliche besonders wichtig, da Eisen zu einer normalen kognitiven Entwicklung beiträgt und Vitamin D für ein gesundes Wachstum und zur Knochenentwicklung benötigt wird. Zusätzlich deckt ein Glas hohes C Lernfit – wie bei hohes C üblich – auch den Tagesbedarf an Vitamin C. „Mit hohes C Lernfit bieten wir eine ideale Unterstützung im Schulalltag der Kinder und Jugendlichen“, erklärt Petra Nothdurfter, Geschäftsführerin von Eckes-Granini Austria. Bei der Herstellung des Fruchtsafts verzichtet hohes C gänzlich auf den Zusatz von Zucker, Süßungsmitteln und Aromen. Erhältlich ist hohes C Lernfit in der praktischen 1l-PET-Flasche im gängigen Lebensmittelhandel.

Über hohes C
Seit hohes C im Jahr 1964 in der einzigartigen braunen Flasche in Österreich auf den Markt kam, ist der Fruchtsaft als gesundes Getränk für die ganze Familie bekannt. Für die Herstellung setzt das Unternehmen auf 100% Fruchtsaft ohne Zusatz von Zucker, Farb- und Konservierungsstoffen. Heute wie damals leistet hohes C durch einen hohen Anteil an natürlichem Vitamin C einen wertvollen Beitrag zu einer gesunden, genussvollen Ernährung. hohes C ist eine Fruchtsaft-Marke der Eckes-Granini Group GmbH und in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Ungarn vertreten. Weitere Informationen unter www.hohesc.at. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL