RETAIL
Mit der Natur gehen und wirtschaften © Metro Österreich
© Metro Österreich

Redaktion 27.09.2018

Mit der Natur gehen und wirtschaften

Einzigartiges Projekt von Metro und dem Salzburger Biosphärenpark „Reine Lungau“.

SALZBURG/VÖSENDORF. Der Harmonie zwischen Mensch und Tier und dem Wirtschaften im Einklang mit der Natur haben sich die Bauern des Salzburger Biosphärenparks „Reine Lungau“ verschrieben. In einem rein bäuerlichen Verein werden nun Milch- und Fleischprodukte unter dem Namen „Reine Lungau“ unterstützt und vermarktet. Regionales Denken und Handeln sowie nachhaltige Produktion sind dabei auch Werte, die Metro Österreich in ihrer Unternehmensphilosophie verankert hat. Gemeinsam setzt man nun mit einem in Österreich einzigartigen Projekt neue Maßstäbe: Metro und 40 Biosphärenpark-Landwirte vermarkten nicht nur die Milch, sondern auch das Fleisch der Milchkühe gemeinsam.

„Durch’s Reden entstehen oft ganz wunderbare Ideen“, so Metro Österreich CEO Arno Wohlfahrter. „Nach einem Gespräch mit der SalzburgMilch GmbH und weil es Metro ein Herzensanliegen ist, Regionalität zu fördern war schnell klar, dass nicht nur die Milch, sondern auch das Fleisch der Milchkühe aus dem Biosphärenpark ‚Reine Lungau‘ im Sinne einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft genutzt werden muss. Ein tolles Projekt, nicht nur für die Landwirte, sondern auch für Tiere selbst, die nach dem Abmelken noch eine Zeit ein richtig gutes Leben führen dürfen; was
man natürlich auch am Fleisch schmeckt.“

Christian Leeb, Geschäftsführer der SalzburgMilch GmbH ergänzt: „Als sogenanntes Bindeglied zu unseren Reine Lungau-Bauern freue ich mich sehr, dass das Projekt auf beiden Seiten auf solche Begeisterung stößt und Metro auch voll und ganz dahintersteht. Es wäre toll, wenn es im Sinne unserer Bauern öfters derartige Projekte gäbe, bei denen all in der Wertschöpfungskette profitieren – vom Bauern über den Händler bis hin zum Konsumenten!“ Der Salzburger Lungau ist einer von 3 Biosphärenparks in Österreich. Die Bewirtschaftung erfolgt unter Berücksichtigung von Naturschutz. Im Schnitt leben auf einem Bauernhof im Lungau 12 Kühe. Sie werden zu 100% natürlich gefüttert, da sie auf den Almen bestes Grünfutter, feinste Wiesenkräuter und eigens angebautes Getreide erhalten. Die Weiden liegen alle auf mindestens 1000 Metern Seehöhe. Nach dem Abmelken (die Kuh ist nicht mehr für die Milchproduktion geeignet) werden die Tiere noch etwa 3-4 Monate weiter gefüttert, bis sie eine gewisse Fettstufe erreicht haben. Durch dieses angefütterte intramuskuläre Fett wird das Fleisch besonders zart und hat einen sehr angenehmen eigenen Geschmack.

Das Fleisch der „Reine Lungau“ Kühe ist ab dem 1. Oktober nur bei Metro Salzburg erhältlich. Die Wertschöpfung liegt zu 100% im Land Salzburg. https://www.reine-lungau.at Nachhaltig produziert, erstklassig frisch im Verkauf: Das Frischfleisch wird bei Metro höchsten Ansprüchen gerecht. Metro bietet über 1000 österreichische und internationalen Fleisch- und Wurst-Artikel, darunter begehrte Spezialitäten wie das aromatische Duroc Schwein aus der Steiermark und das Triestingtaler Rind. Metro ist stolz darauf, höchste Qualitätsstandards hinsichtlich Herkunft, Haltung und Fütterung der Tiere gewährleisten zu können und arbeitet dabei eng mit regionalen Produzenten zusammen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL