RETAIL
Saskia-Mineralwasserflaschen zu 100% aus recyceltem PET © Lidl Österreich
© Lidl Österreich

Redaktion 21.03.2022

Saskia-Mineralwasserflaschen zu 100% aus recyceltem PET

Lidl Österreich: „Global Recycling Day“: Bis 2025 durchschnittlich 25% Rezyklat in Eigenmarkenverpackungen aus Plastik.

WIEN. Auch Lidl Österreich setzt auf weniger Plastik und geschlossene Kreisläufe: Ab sofort bestehen alle PET-Mineralwasserflaschen der Lidl-Eigenmarke „Saskia“ zu 100% aus recyceltem PET.

Plastik erfüllt im Lebensmittelhandel wichtige Funktionen: Es ist robust, leicht und vielseitig einsetzbar. Dort, wo es möglich ist, wird gezielt der Rohstoffeinsatz reduziert und wird der Kreislaufgedanke schon bei der Produktion miteinbezogen. Ab sofort bestehen alle PET- Einwegflaschen der Lidl Mineralwasser-Eigenmarke „Saskia“ zu 100% aus recyceltem Plastik (rPET), ausgenommen Deckel und Etikett. Jede Flasche wird damit vollständig aus alten Flaschen produziert und ist aufgrund ihres geringen Gewichts besonders ressourcenschonend. Lidl-Kunden können die Flaschen am "verantwortlicher verpackt"-Logo erkennen.

Ziele bei Plastikstrategie
Im Rahmen der konzernweiten Plastikstrategie hat sich Lidl ehrgeizige Ziele gesetzt. Zum verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen gehört auch das Einsparen von Rohmaterial durch den Einsatz von Recyclingmaterialen. „Die Einwegflaschen aller Lidl-Eigenmarken bestehen bereits jetzt zu deutlich mehr als 50 Prozent Recyclingmaterial. Bis 2025 setzen wir durchschnittlich 25 Prozent Rezyklat in allen Eigenmarkenverpackungen aus Plastik ein und reduzieren gleichzeitig unseren Plastikeinsatz um 20 Prozent. So schließen wir wichtige Wertstoffkreisläufe und sparen kostbare Ressourcen ein“, so Karsten Kremer, Geschäftsleiter Einkauf & Marketing.

REset Plastic: Wertstoffkreislauf als Teil der Plastikstrategie der Schwarz Gruppe
Der Wertstoffkreislauf ist Teil der von der Schwarz Gruppe initiierten REset Plastic-Strategie. Die Schwarz Gruppe, die mit den Handelssparten Lidl und Kaufland zu den international größten Handelsunternehmen gehört, ist sich ihrer Verantwortung für die Umwelt bewusst und nimmt diese wahr. Mit REset Plastic hat sie eine ganzheitliche, internationale Strategie entwickelt, die sich in fünf Handlungsfelder gliedert: (1.) Vermeidung, (2.) Recyclingfähiges Design, (3.) Recycling, (4.) Beseitigung von Plastikmüll aus der Umwelt, (5.) Innovation und Aufklärung. Damit wird die Vision „Weniger Plastik – geschlossene Kreisläufe“ Wirklichkeit. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL