RETAIL
Weihnachtseinkäufe vermehrt digital © PantherMedia / sdecoret
© PantherMedia / sdecoret

Redaktion 22.12.2022

Weihnachtseinkäufe vermehrt digital

Studie: 91 Prozent verlassen sich auf Online-Shopping

WIEN. In nahezu allen Lebensbereichen setzen Konsumentinnen und Konsumenten mittlerweile auf digitale Anwendungen oder Dienste. Daher steigen auch der Anspruch und die Erwartungshaltung, die sie an die digitale Experience und Online-Angebote haben. Besonders während der Weihnachtszeit lastet dadurch ein erheblicher Druck auf Marken und Unternehmen, jederzeit nahtlose digitale User Experiences zu bieten. 

Cisco AppDynamics hat daher kürzlich eine Studie unter 12.000 Verbraucherinnen und Verbraucher in zwölf Ländern durchgeführt. Dabei wurde untersucht, wie Anwendungen während des Onlineeinkaufs in saisonalen Hochphasen genutzt werden und welche Bedeutung sie inzwischen für Konsumentinnen und Konsumenten haben.

So geben in der Umfrage 91 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher an, dass sie sich bei ihren Weihnachtseinkäufen auf Apps und digitale Dienste verlassen. Das bedeutet auch, dass die Suche nach tollen Onlineangeboten größere Bedeutung als je zuvor hat. 95 Prozent der Befragten waren sich dabei einig: günstige Preise und Schnäppchen werden angesichts der Lebenshaltungskosten und der aktuellen Wirtschaftslage eine zentrale Rolle spielen. 

Die Befragung zeigte weiters, dass 81 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher in der Regel auf große Online-Einkaufstermine warten (Singles' Day, Women’s Day, Black Friday, Weihnachten...), um von Rabatten und günstigen Angeboten zu profitieren.

85 Prozent sich in diesem Jahr mehr als je zuvor auf Angebote und Rabatte von Marken verlassen werden.

95 Prozent der Konsumentinnen und Konsumenten wünschen sich ein schnelles und nahtloses digitales Erlebnis ohne Verzögerungen oder Unterbrechungen. 63 Prozent geben an, dass eine unzureichend funktionierende Anwendung sie verärgert.

73 Prozent wollen keine Entschuldigung für schlechte Online-Erfahrungen akzeptieren.

92 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher halten es für wichtig, dass Einzelhändler regelmäßig über den Status von Online-Einkäufen informieren, da sie sich Sorgen machen, ob die Weihnachtsgeschenke pünktlich ankommen. Einzelhändler und ihre IT-Teams stehen also unter zusätzlichem Druck, da den Kundinnen und Kunden die digitale Erfahrung mehrheitlich (78 Prozent) genauso wichtig ist wie die Angebote, die schnelle Lieferzeit sowie die Sicherheit, die Geschenke noch rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest zu erhalten. Überlastete Server, langsame Websites und Fehler bei der Verarbeitung haben da keinen Platz. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL