MARKETING & MEDIA
Zweifache Auszeichnung beim German Brand Award füf KTHE © KTHE
© KTHE

Redaktion 22.06.2020

Zweifache Auszeichnung beim German Brand Award füf KTHE

Employer Branding-Kampagne für das Haus der Barmherzigkeit als auch die integrierte Kampagne für das Österreichische Bundesheer konnten sich durchsetzen.

WIEN. Der German Brand Award zählt zu den wichtigsten Markenpreisen im deutschsprachigen Raum und geht dieses Jahr gleich zwei Mal an die Kreativagentur Kobza and the Hungry Eyes (KTHE). Sowohl die Employer Branding Kampagne für das Haus der Barmherzigkeit als auch die integrierte Kampagne für das Österreichische Bundesheer konnten sich gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen und einen Erfolg für die österreichische Kreativszene verbuchen.

In der Kategorie Employer Branding Activities & Campaigns des German Brand Awards konnte die Kampagne für das Haus der Barmherzigkeit brillieren, in der MitarbeiterInnen zu Testimonials und zum Mittelpunkt der Kommunikation wurden. Unter dem Titel „Haus der ...“ wurden die Benefits des Hauses für die Angestellten durch eine internationale Künstlerin illustriert und in Kurzvideos kreativ inszeniert.
Die Entscheidung in der Kategorie Brand Communication – Integrated Campaign fiel auf „Tagwache mit Kratky“ für das Österreichische Bundesheer. Das Herz der integrierten Content-Kampagne bildet eine Videoserie mit dem „Aufwecker Österreichs“ Robert Kratky in der Hauptrolle. In 16 Teilen zeigt die Kampagne die unterschiedlichen Leistungen und Bereiche des Bundesheeres und konnte innerhalb kürzester Zeit Millionen Videoaufrufe erzielen. Nach dem Gewinn des internationalen Awards‚ „Best of Content Marketing“ ist dies eine weitere internationale Auszeichnung für das österreichische Bundesheer und KTHE.

„Es ist eine große Ehre und Auszeichnung, beim German Brand Award überzeugt zu haben“, so Rudi Kobza, Geschäftsführer KTHE. „Es freut uns sehr, dass unsere Kampagnen auch außerhalb Österreichs ein großes Echo und Anerkennung erhalten.“ (red)

Credits Haus der Barmherzigkeit
Auftraggeber: Haus der Barmherzigkeit
Institutsdirektor: Prof. Christoph Gisinger
Leiterin Kommunikation: Christina Pinggera
Leitung Fundraising: Maria Hämmerle

Leitung Personal und Innovation: Sylvia Kosek
Agentur: Kobza and the Hungry Eyes (KTHE) Geschäftsführung: Rudi Kobza Etat Director: Lukas Binder Creative Director: Cornelia Neidhardt Konzept: Nikolaus Leischko Text: Julia Wöhrer Junior Art Director Christoph Pöll Graphic Design: Guillaume Freysmuth Illustrationen: Signe Kjær Projekt Management: Philipp Hagenauer Social Media Content Creator: Laura Minet

Credits ÖBH
Auftraggeber: Bundesministerium für Landesverteidigung (BMLV)
Projektleitung: Oberst Michael Hafner
Agentur: Kobza and the Hungry Eyes (KTHE) Geschäftsführung: Rudi Kobza Art Direction: Simon Hagleitner, Ralph Seda Regie/Beratung: Constantin Stickler Producer: Denis Luda (diego5 studios – Branded
Entertainment GmbH) Filmproduktion: Florian Pollstätter, Miriam Steurer (d5 Productions GmbH)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL