RETAIL
102.000 Euro für die Initiative "Kinderleben" © Zsolt Marton
© Zsolt Marton

Redaktion 08.06.2022

102.000 Euro für die Initiative "Kinderleben"

Der Verein unser_kind und Spar Österreich luden zum Charity Dinner.

WIEN. Rund 100 Gäste, darunter viele prominente Persönlichkeiten, wie Claudia Stöckl, Roland Weißmann, Karl und Martina Hohenlohe, Ali und Carina Rahimi, Erich und Priska Stekovics und Spar-Vorstand Markus Kaser, kamen gestern Abend im Interspar à la carte Restaurant „das Mezzanin“ am Schottentor zusammen, um mehr über den Verein "unser_kind" und die wichtige Forschungsarbeit in Zusammenarbeit mit dem Comprehensive Center for Pediatrics (CCP) der Medizinischen Universität Wien zu erfahren. Durch den Abend führte die Moderatorin und zweifache Mutter Mirjam Weichselbraun, und Gastronomin Haya Molcho zeichnete sich für das leibliche Wohl der Gäste verantwortlich. Bürgermeister Michael Ludwig, der den Ehrenschutz innehatte, konnte leider nicht persönlich dabei sein, dankte aber den Anwesenden für ihr Engagement.

Die Veranstaltung zugunsten chronisch schwer kranker Kinder und Jugendlicher fand am Dienstag, den 2. Juni 2022, auf Einladung des Vereins unser_kind und Spar Österreich im restaurant & bar Interspar „das Mezzanin“ statt. Begrüßt wurden die Gäste von Mirjam Weichselbraun, die zu Beginn den Spenderinnen und Spendern, darunter Spar Österreich mit dem Hauptsponsoring durch Spar Natur*pur Bio-Babynahrung, dem Medienpartner Kronen Zeitung und vielen weiteren dankte, und im Anschluss Spar-Vorstand Markus Kaser, Kronen Zeitung-Geschäftsführer Gerhard Valeskini sowie Univ. Prof. Angelika Berger, Obfrau des Vereins unser_kind und Leiterin des Comprehensive Center for Pediatrics CCP, auf die Bühne bat. „Kindergesundheit ist uns bei Spar ein Herzensanliegen“, so Spar-Vorstand Markus Kaser, der ebenfalls allen Gästen für ihr Kommen dankte und erklärte, dass der Abend ganz im Zeichen seltener, besonders komplexer Krankheiten bei Kindern, teils noch ungeborenen Babies im Mutterleib und Frühgeborenen sowie bei Jugendlichen stehe und die Anwesenden dazu aufrief, Geld für die Forschung und Behandlung zu spenden. Dem Aufruf wurde nachgekommen – insgesamt konnten 102.000 € Spendengelder für den Verein unser_kind respektive Innovations- und Forschungsprojekte gesammelt werden.

Kindern eine Chance auf ein gutes Leben ermöglichen
Die Geschichte von Emma, einer kleinen Patientin, die dank der Behandlung durch ein Spitzenteam aus Expertinnen und Experten des Comprehensive Center for Pediatrics am Wiener AKH nicht nur überlebt hat, sondern ein fast normales Leben führen kann, hat die anwesenden Gäste gerührt. Frau Berger erklärte dazu: „In unserem speziellen Betreuungsbereich haben wir es mit ganz vielen, sehr seltenen, komplizierten Erkrankungen und Schicksalen zu tun, für die es teilweise noch gar keine oder zumindest keine gute Behandlungsmöglichkeit gibt, geschweige denn Möglichkeiten der vollständigen Heilung. Nachdem wir auch diesen Kindern eine Chance auf ein gutes Leben geben und somit Behandlungen laufend verbessern und neue Therapien finden wollen, ist Forschung extrem wichtig. Dafür brauchen wir das Engagement von Institutionen wie dem Verein unser_kind. Dort werden Spenden für unsere Arbeit generiert – Spenden, die wir in Innovations- und Forschungsprojekte investieren.“

Spitzenmedizin braucht Spitzenforschung
Der Verein unser_kind unterstützt die Forschung auf verschiedenen Gebieten der Kinder- und Jugendheilkunde, der Kinderchirurgie, der Kinder- und Jugendpsychiatrie und der Geburtshilfe und fetomaternalen Medizin. Moderne Medizin ermöglicht es, Kinder auch in schwierigsten Grenzsituationen erfolgreich zu behandeln und ihr Überleben zu sichern. Gefördert werden Projekte, welche die stetige Entwicklung der modernen Medizin vorantreiben und damit eine maximale Lebensqualität und Verbesserung der Gesundheit der jungen Patientinnen und Patienten als oberste Prämisse sehen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL