REAL:ESTATE
Deka kauft Austro Tower

Der Austro Tower verfügt über eine sehr gute öffentliche Verkehrsanbindung (U3) sowie an das Straßen- und Autobahnnetz.

Der Austro Tower verfügt über eine sehr gute öffentliche Verkehrsanbindung (U3) sowie an das Straßen- und Autobahnnetz.

Redaktion 05.06.2020

Deka kauft Austro Tower

Soravia trennt sich von Büroturm in Wien-Landstraße mit rund 32.000 m² hochwertigen Flächen.

WIEN. Ein von Deka ­Immobilien gemanagter Spezialfonds hat den Austro Tower im dritten Bezirk von der Soravia ­Gruppe erworben. Der Immobilienfonds wird in Zusammenarbeit mit Master-KVG Institutional Investment-Partners (2IP) aufgelegt und betreute.

Der Austro Tower entsteht zwischen dem Business District TownTown und dem Projekt ­Triiiple. Das neue Gebäude entlang der Flughafenautobahn wird dabei mit ca. 136 m Höhe und 38 Geschoßen zum höchsten Turm des Areals.

Büroimmos weiter im Hoch

Auf der oberirdischen Bruttogeschoßfläche von 43.400 m² entstehen 28.000 m² Bürofläche, wovon 85% an Austro Control und Asfinag vergeben sind.

Zusätzlich wird der Büroturm auch ein Konferenzzentrum und ein Betriebsrestaurant sowie Café umfassen.
„Diese Transaktion zeigt deutlich die weiterhin hohe Attraktivität des Wiener Büroimmobilienmarkts”, kommentiert Franz Pöltl, Geschäftsführender Gesellschafter der EHL Investment Consulting GmbH, die Deka beim Ankauf beraten hat.
EHL wurde kürzlich bei der Vergabe der European Real Estate Brand Awards als einziges Unternehmen in zwei Kategorien als stärkste Immobilienmarke Österreichs bewertet. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL