MARKETING & MEDIA
CoCo by Observer © Beres Adam/FIBEP

Geschäfts­führer Florian Laszlo leitet die Full-Service-Agentur Observer.

© Beres Adam/FIBEP

Geschäfts­führer Florian Laszlo leitet die Full-Service-Agentur Observer.

Redaktion 23.02.2018

CoCo by Observer

In Sachen Community Management & Content Creation hilft die Full-Service-Agentur für Media Intelligence weiter.

WIEN. 84% der Österreich sind regelmäßig im Internet, knapp 50% nutzen regelmäßig Soziale Netzwerke, und Facebook verzeichnet 3,4 Mio. aktive Nutzer (Statistik Austria). Für Unternehmen ist es unabdingbar geworden, im Internet aktiv zu sein. Doch wer auf Sozialen Plattformen präsent ist, weiß um den täglichen Aufwand, das Nachsehen, Prüfen und Beantworten von möglichen Fragen. Die Full-Service-Agentur für Media Intelligence, Observer, möchte Unternehmen nun den Stress, der rund um die Themen Community Management & Content Creation entsteht, abnehmen.

Vereinbartes Storybook

So beobachtet Observer die Social Media-Plattformen ihrer Kunden und reagiert unverzüglich auf Postings. Observer antwortet und informiert die User gemäß eines vereinbarten Storybooks. Auch die regelmäßigen Inhalte, die auf der eigenen Firmenwebsite veröffentlicht werden können, sollten nicht einfach auf die Social Media-Plattformen weitergeleitet werden – es braucht eine Anpassung der Inhalte, eine andere Aufbereitung. Auch hier übernimmt Observer und spielt die Inhalte nach einem Zeitplan aus. CoCo (Community & Content by Observer) kümmert sich um diese Social Media-Angelegenheiten von Unternehmen. Außerdem bietet man Intensiv-Workshops beispielsweise für NGOs oder PR-Agenturen an.

Besonderheiten

Im letzten Workshop am 14. Februar erklärte der Geschäftsführer des Observer, Florian Laszlo: „Spätestens jetzt sollten Unternehmen beginnen, Social Media ernst zu nehmen und professionell zu managen. Dabei ist es wichtig, die jeweiligen Besonderheiten der einzelnen Kanäle hinsichtlich der Altersstrukturen und Nutzungsgewohnheiten zu beachten.” (gs)

Termin Der kommende Workshop widmet sich den NGOs. Die Teilnehmer erfahren vom Experten Manuel Festritzer, wie sie durch professionelle Betreuung von Social Media-Kanälen die Bekanntheit und Reputation des Unternehmenes sowie die Unterstützungsfreudigkeit der Bevölkerung steigern ­können.

6. oder 28. März, 9:30 Uhr; Observer-Haus, Lessinggasse 21, 1020 Wien.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema