MARKETING & MEDIA
„Lukas sieht bald Meer“ isobar

Die neue Kampagne von isobar für Nivea.

isobar

Die neue Kampagne von isobar für Nivea.

Redaktion 11.07.2017

„Lukas sieht bald Meer“

isobar konzipiert die neue CSR-Kampagne für Nivea.

WIEN. Im Rahmen von Nivea cares for family, einer weltweiten Initiative für Kinder und Familien, unterstützt Nivea Österreich bereits seit 20 Jahren SOS-Kinderdorf. Die neue Kommunikationskampagne für das CSR-Programm von Nivea konzipierte die Kreativagentur isobar.

Jedes dritte SOS-Kinderdorf-Kind aus Österreich war noch nie am Meer. Deshalb entwickelte Nivea ein Programm, mit dem diesen Kindern ein solcher Urlaub ermöglicht wird. Konsumenten können mithelfen, indem sie die Nivea-Familienfeste besuchen und dort ein Spendenlos erwerben. Kommuniziert wird die integrierte Kampagne dazu mittels TV, Online-Werbemitteln, Social Media, CRM, Native Advertising und Video Seeding.

Die Kampagnenidee: Was sich Kinder wünschen, stellen sie sich gern vor. Diese Vorstellung und die Sehnsucht nach dem Meer inszenierte das Kreativteam von isobar mit einem emotionalen Video – und Klängen, die der Begriff Meer im Kopf auslöst. Aufgelöst wird das Video mit dem Slogan „Lukas sieht bald mehr – Lukas sieht bald Meer“ und der Aufforderung, die Aktion mit dem Besuch des Nivea Familienfests zu unterstützen. Dort kann man zur Erfüllung eines großen Kindertraums schon mit dem Kauf eines Loses beitragen.

„Die Partnerschaft mit dem SOS-Kinderdorf ist seit vielen Jahren integraler Bestandteil der Marke Nivea in Österreich. Weil jedes Kind familiäre Geborgenheit verdient hat, haben wir uns bereits 1997 dazu entschlossen, das SOS-Kinderdorf zu unterstützen. Mit der Geschichte von Lukas hat isobar dieses Engagement mit einer wunderbaren Geschichte erzählt“, zeigt sich Ann-Christine Stjepandic, Marketing Managerin Österreich von Beiersdorf, glücklich.
„Ohne Firmen und Marken wie Nivea, die uns schon seit 20 Jahren unterstützen, könnten wir unsere Arbeit für Kinder und Familien nicht in diesem Umfang leisten, wäre vieles nicht möglich. Wir freuen uns ganz besonders über die Unterstützung für unser neues Projekt“, ergänzt Christian Moser, Geschäftsführer SOS-Kinderdorf Österreich.
Helmut Kosa, CEO isobar: „Nivea ist ein jahrelanger Unterstützer von SOS-Kinderdorf. Wir machen nun die CSR-Aktivitäten von Nivea bekannter und stärken die Familien-Positionierung der Marke.“ (red)


TV-Spot: Youtube
Online Film: Youtube
Landingpage: https://www.nivea.at/mehr

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL