MARKETING & MEDIA
Zipfer und der LASK verlängern Partnerschaft © LASK

Vlnr. Thomas Gebauer, Fabian Benko Dominik Frieser, Oliver Glasner, Andreas Stieber (Brau Union Österreich), Yusuf Otubanjo, Florian Jamnig, Markus Wostry (alle LASK)

© LASK

Vlnr. Thomas Gebauer, Fabian Benko Dominik Frieser, Oliver Glasner, Andreas Stieber (Brau Union Österreich), Yusuf Otubanjo, Florian Jamnig, Markus Wostry (alle LASK)

Redaktion 18.07.2018

Zipfer und der LASK verlängern Partnerschaft

Bereits seit der Saison 2016/17 ist Zipfer Leading Partner des oberösterreichischen Fußball-Bundesligisten LASK. Nun wurde die erfolgreiche Partnerschaft auf weitere drei Jahre bis zur Saison 2020/21 verlängert.

LINZ. Nach der bereits sehr erfolgreichen Zusammenarbeit seit 2016 wurde die Sponsoring-Vereinbarung zwischen Zipfer und dem Fußball-Klub LASK nun auf drei weitere Jahre bis zur Saison 2020/21 verlängert. Als Leading Partner wird die Marke Zipfer auch weiterhin auf den Dressen der Spieler präsent sein sowie im Stadion des LASK für bierige Erfrischung sorgen.

Andreas Stieber, Marketingdirektor Brau Union Österreich, erklärt: „Zipfer steht für unverwechselbaren Biergenuss mit der einzigartigen frischen Hopfennote und passt mit seinem unverwechselbaren, starken Charakter ausgezeichnet in die emotionale Welt des Fußballs und seiner Fans. “Siegmund Gruber, Präsident des LASK, ergänzt: „Sowohl Zipfer als auch der LASK haben ihre Wurzeln in Oberösterreich – beide haben sich aber auch österreichweit einen Namen gemacht. Wir freuen uns sehr, dass uns Zipfer auf unserem erfolgreichen Weg in der Bundesliga unterstützt.“

Tradition und Erfolg verbinden
Zipfer Bier wird bereits seit 1858 im oberösterreichischen Zipf gebraut und ist heute eine der beliebtesten Biermarken Österreichs. Aber auch der LASK blickt seit seiner Gründung 1908 auf eine lange Geschichte zurück. Nach dem Wiederaufstieg in die Bundesliga – zuletzt spielte der LASK 2007 erstklassig – blickt der Verein als Tabellenvierter auf eine höchst erfolgreiche Saison zurück und konnte sich die Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation sichern. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema