REAL:ESTATE
Weit vom Gleis entfernt © Prangl

Anpassungen wie temporäre Verkehrszeichenentfernung, vorübergehende Halte- und Parkverbote, etc. waren notwendig.

© Prangl

Anpassungen wie temporäre Verkehrszeichenentfernung, vorübergehende Halte- und Parkverbote, etc. waren notwendig.

Redaktion 21.09.2018

Weit vom Gleis entfernt

Wenn Schienenfahrzeuge ihr Gleisbett verlassen und über Straßen transportiert werden (müssen), bedarf es entsprechender Expertise.

WIEN. 43 Garnituren der Wiener U6 müssen generalüberholt werden; eine Alternative dazu war die Lackierung bei den Technischen Servicebetrieben der ÖBB in Wien Simmering, was einen Straßentransport vom Bahnhof Michelbeuern nach Simmering erforderte.

Dafür haben die Fachleute von Prangl ein Transportkonzept erarbeitet, das zusätzliche Einsparungspotenziale ermöglicht und dazu beigetragen hat, dass die ÖBB-Variante den Zuschlag erhalten hat: Bis 2020 werden nun alle T-Wagen der Linie U6 generalsaniert.

Enge Wiener Straßen

Mit 40 m Gesamtlänge und einem Totalgewicht von 83 t je Zug mussten gewisse Straßenzüge, die Be- und Entladestationen sowie diverse Durchfahrtshöhen genau geprüft werden.

Sobald eine sanierungsbedürftige Garnitur entladen wurde, wurde ein bereits generalüberholter Wagen aufgeladen und zurück zum Bahnhof Michelbeuern gebracht. Auf diese Weise konnte sichergestellt werden, dass die Routen im Sinne einer Kostendegression optimal ausgenutzt wurden. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL