DESTINATION
Ein Food-Konzept erobert Wien © Gregor Titze

Fein entführt Im Béla Béla kann man sich mit raffinierten Schmankerln und mediterranen Highlights in neue Geschmackswelten entführen lassen.

© Gregor Titze

Fein entführt Im Béla Béla kann man sich mit raffinierten Schmankerln und mediterranen Highlights in neue Geschmackswelten entführen lassen.

Redaktion 08.11.2019

Ein Food-Konzept erobert Wien

Nach dem Soft-Opening des neuen Genusstempels Béla Béla in der Innenstadt ist die Begeisterung groß.

WIEN. Direkt an der U-Bahn-Station Herrengasse und nur 250 m von der Hofburg lockt das Béla Béla seit Kurzem mit raffinierten kulinarischen Kreationen, bei denen „Sharing” und mediterrane Finesse spontane Abwechslung zum sinnlichen Erlebnis ­machen. Dieses moderne Genusskonzept ist in 18 Mittelmeerländern zuhause und zelebriert den „Sense of Place” Wiens mit dem unvergleichlichen Lebensgefühl eines gemeinsamen Essens in guter Gesellschaft.

Die frisch zubereiteten Gerichte werden zum Tisch gebracht und jeder kostet und genießt, wonach ihm oder ihr gerade der Sinn steht. Ein Bissen vom geflämmten Saibling mit Ofen-Karotten-Püree kann sich somit spannend mit einem vollmundigen Happen vom gebackenen Karfiol mit Gelbe-Linsen-Ragout abwechseln und zu völlig neuen Assoziationen und Erlebnissen führen und inspirieren.
Das Konzept wurde vom Team von Elisabeth Perwanger gemeinsam mit Antje de Vries und deren passend benannten Unternehmen foodanjoy entwickelt.
Ihr Leitspruch „Connecting people through food” zieht sich auch im Herrenhof wie ein aromatischer roter Faden durch ­Küche und Konzept.

Gemeinsam genießen

In diesem Zusammenspiel entsteht sowohl eine vertraute Nähe, die durch die gemeinsamen Mahlzeiten der Gäste aufgebaut wird, als auch eine Verbundenheit mit den Nahrungsmitteln und ihren Herstellern, die eine verlässliche Qualität als kulinarisches Fundament und daher als Ausgangspunkt für mediterrane Erlebnisse bilden: Fisch, Fleisch und Käse aus dem langjährig gepflegten Lieferantennetzwerk und Spezialitäten aus den Delikatessenläden vom nahegelegenen Naschmarkt.

Die Köpfe voller Erinnerungen an Urlaubsgenüsse rings ums Mittelmeer und voller Ideen für Geschmäcker, Zutatenkombinationen und Gerichte – für Begegnung und Genuss hier und heute. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL