MARKETING & MEDIA
Wirz, die neue ­Nummer Eins © Wirz (2)

WirzDie zwei erfolgreichen Geschäftsführer der Werbeagentur Wirz, Christoph Bösenkopf und Rudi Reisner, haben sich die letzten Jahre im Focus-Ranking unermüdlich nach ganz oben gearbeitet.

© Wirz (2)

WirzDie zwei erfolgreichen Geschäftsführer der Werbeagentur Wirz, Christoph Bösenkopf und Rudi Reisner, haben sich die letzten Jahre im Focus-Ranking unermüdlich nach ganz oben gearbeitet.

Dinko Fejzuli 07.04.2017

Wirz, die neue ­Nummer Eins

Billy Wilder meinte mal: „Komisch, dass gerade immer die Tüchtigen das Glück haben” – ein Zitat, wie für Wirz gemacht.

••• Von Dinko Fejzuli

WIEN. Während es für die eine oder andere heimische Werbeagentur das eine Jahr hinauf und das andere Jahr etwas ­hinunter ging, kennt man bei Wirz nur eine Richtung – nach oben.

Wie keine andere Agentur schafften es Christoph Bösenkopf und Rudi Reisner, von einem Jahr auf das andere immer ein Schäuferl nachzulegen und zu wachsen und so ist ihnen nun der Sprung von Platz zwei, den sie die letzten Jahr innehatten, nach ganz oben gelungen.

Der Sprung auf Platz 1

„Wir sind mit dem Jahr 2016 sehr zufrieden und verzeichnen sowohl bei unseren bestehenden Kunden, als auch bei Neukunden eine sehr erfreuliche Entwicklung”, beschreiben Christoph Bösenkopf und Rudi Reisner, Geschäftsführer der Werbeagentur Wirz, das letzte Jahr.

Als Highlight heben die beiden Geschäftsführer Lagerhaus als neuen Kunden der RWA hervor, die neben den langjährigen Kunden Spar und Ikea ihre ­Handels- und Performance-Kompetenz unterstreicht. Sehr glücklich und zufrieden zeigen sich Bösenkopf und Reisner mit ihrer neuen Digital-Unit „3rd District”, mit der sie es geschafft haben, auch neue Kunden wie zum Beispiel Red Bull Ring Projekt Spielberg und weXelerate, den größten Start-up-Hub in CEE, an Land zu ziehen.

Erfahren Sie mehr über Agenturen hier auf xpert.network.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL