REAL:ESTATE
Auszeichnungswürdig © Robert Herbst/POV

Viele Projekte, aber nur fünf Preise für die jeweiligen Kategoriesieger, die allesamt innovative Lösungen zeigten.

© Robert Herbst/POV

Viele Projekte, aber nur fünf Preise für die jeweiligen Kategoriesieger, die allesamt innovative Lösungen zeigten.

Redaktion 04.11.2022

Auszeichnungswürdig

Fünf besonders innovative Immobilienprojekte aus Österreich wurden mit begehrtem Prix d’Excellence ausgezeichnet.

WIEN. Seit 1951 gibt es die Fédération Internationale des Administrateurs de Biens Conseils et Agent Immobiliers, kurz Fiabci, den internationalen Dachverband der Immobilienwirtschaft. Seit 2018 wird der Fiabci Prix d’Excellence Austria vergeben und die Gewinner 2022 stehen fest.

Aus rund 45 eingereichten Projekten wählte eine interdisziplinär besetzte Jury die Siegerprojekte in fünf Kategorien: Das Atelierhaus C21 überzeugte in der Kategorie Gewerbe, Favorite Spring gewann in der Kategorie Altbau, das Kiubo in Graz holte den Sieg in der Kategorie Wohnen und das Prater Glacis BT-B in der Kategorie Hotel und Serviced Apartments. Bei den Spezialimmobilien konnte das Future Art Lab überzeugen.

Erneuerbare kommen

„Die ausgezeichneten Projekte zeigen, dass nachhaltiges Denken und die Investition in erneuerbare Energien in der heimischen Immobilienbranche mehr und mehr Einzug nehmen”, sagt Matthias Gass, Präsident der Fiabci Austria, die gemeinsam mit dem Österreichischen Verband für Immobilienwirtschaft den Preis auslobt.

Die Inflation und die aktuelle Wirtschaftskrise seien laut Gass eine Chance, neue und ressourcenschonende Innovationen voranzubringen. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL