CAREER NETWORK
Ein Marshallplan für Lehrlinge © U.S. Embassy/A.Slabihoud

Ausgewählt Die Austauschlehrlinge gemeinsam mit Wolfgang Petritsch, Präsident Marshallplan-Jubiläumsstiftung, und Botschafter Trevor D. Traina (Mitte).

© U.S. Embassy/A.Slabihoud

Ausgewählt Die Austauschlehrlinge gemeinsam mit Wolfgang Petritsch, Präsident Marshallplan-Jubiläumsstiftung, und Botschafter Trevor D. Traina (Mitte).

Redaktion 15.06.2018

Ein Marshallplan für Lehrlinge

Erstmals findet im Rahmen der Marshallplan-Jubiläumsstiftung ein Lehrlingsaustausch statt.

WIEN. „Mit dem Austausch von Lehrlingen mit den USA betreten wir Neuland”, sagte Wolfgang Petritsch, Präsident der Marshallplan-Jubiläumsstiftung, am Mittwoch beim Marshallplan-Symposium im Amerika-Haus in Wien. Im Rahmen des Pilotprojekts werden heuer erstmals 22 Lehrlinge aus Österreich in die USA fahren. Die Lehrlinge werden in Österreich zu Einzelhandelskaufleuten und im Bereich der Tourismus- und Freizeitwirtschaft ausgebildet und kommen aus dem Burgenland und aus Niederösterreich. Sie werden für drei Wochen nach Oxford, Ohio, fahren, die amerikanische Kultur erleben, ihre Sprachkenntnisse verbessern, das Bildungssystem und die Wirtschaft kennenlernen. Der Lehrlingsaustauch wird in Zusammenarbeit mit AFS Austria durchgeführt.

Wissensaustausch

Den Abschluss des Symposiums bildete die Verleihung der 110 Fellowships an renommierten Universitäten in den USA und Österreich durch Wolfgang Petritsch und Trevor D. Traina, Botschafter der USA in Österreich. Die Marshallplan-Jubiläumsstiftung finanziert und vergibt jährlich 110 Fellowships sowie drei Stiftungsprofessuren.

In der Geschichte der Marshallplan-Jubiläumsstiftung wurden bis dato insgesamt 687 Marshallplan Scholarships, 90 Berkeley Program Fellowships, 22 Lehrlings-Scholarships sowie 16 Professorships in New Orleans und 22 Johns Hopkins Fellowships vergeben. Die Stiftung unterstützt den akademischen Wissenstransfer zwischen Österreich und den USA jährlich mit etwa einer Mio. €. Ihr Ziel ist es, den wissenschaftlichen Austausch von Studierenden und Forschenden aus Österreich und den USA zu fördern, um die Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu vertiefen und die wissenschaftliche Zusammenarbeit zu fördern. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL