HEALTH ECONOMY
Neuer Standort für Biotech-Unternehmen © aspern Die Seestadt Wiens, Wien 3420 AG /APA-Fotoservice/Schedl

Peter Hanke, Ernst Nevrivy, Roman Necina (v.l.) beim Spatenstich.

© aspern Die Seestadt Wiens, Wien 3420 AG /APA-Fotoservice/Schedl

Peter Hanke, Ernst Nevrivy, Roman Necina (v.l.) beim Spatenstich.

Redaktion 08.10.2021

Neuer Standort für Biotech-Unternehmen

WIEN. Mit der Ansiedelung des Biotechunternehmens Hookipa stärkt die Region „aspern Die Seestadt Wiens” ihr Profil als Standort für Zukunftsbranchen: In unmittelbarer Nähe zum Biopharmazeuten Biomay und dem Technologiezentrum Seestadt entstehen auf drei Gebäudeebenen neue Produktions-, Büro- und Laborflächen des Wiener Pharma-Erzeugers. Hier werden künftig Biopharmazeutika zur Immuntherapie bei Krebs und Infektionskrankheiten produziert, wurde am Mittwoch bekannt gegeben.

Optimale Bedingungen

„Wir finden hier optimale und zukunftsträchtige Rahmenbedingungen für den ersten eigenen Produktionsstandort – attraktive Nachbarschaft, Austausch mit anderen innovativen Unternehmen, gute Erreichbarkeit und Platz für mögliche weitere Ausbaupläne. Wir werden hier in den kommenden Jahren 100 neue Arbeitsplätze schaffen”, erklärt Roman Necina, CTO von Hookipa Pharma. Das Unternehmen mit dem Fokus Immuntherapie schafft auf 4.500 m² neue Produktions- und Office-Flächen sowie Qualitätskontrolllabors.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL