HEALTH ECONOMY
Privatkliniken prämiert © Fotostudio Eder

Siegerprojekt der Premiqamed-Kliniken: Julia Zleptnig (HR), Daniela Brkic (HR), Werner Fischl (Geschäftsführer).

© Fotostudio Eder

Siegerprojekt der Premiqamed-Kliniken: Julia Zleptnig (HR), Daniela Brkic (HR), Werner Fischl (Geschäftsführer).

Redaktion 08.10.2021

Privatkliniken prämiert

Innovationspreis vom Verband der Privatkrankenanstalten für erfolgreiches Employer Branding-Projekt vergeben.

••• Von Martin Rümmele

WIEN. Alljährlich wird im Rahmen des Kongresses des Verbandes der Privatkrankenanstalten der Visionen Award für innovative Projekte im Bereich der österreichischen Privat- und Rehakliniken vergeben. Aus der Vielzahl an Einreichungen kürte die unabhängige Jury drei Siegerprojekte, die sich eines brisanten Problems der Gesundheitsbranche annahmen beziehungsweise versuchten, die Versorgung zu verbessern: Der Hauptpreis ging an die Premiqamed Privatkliniken für ihr richtungsweisendes Employer Branding-Projekt, gefolgt von zwei Tiroler Betrieben als Zweit- und Drittplatzierte.

Wandel am Arbeitsmarkt

Das Siegerprojekt beschäftigte sich mit dem der Wandel am Arbeitsmarkt und versucht die Attraktivität als Arbeitgeber zu stärken. Die Themen Fachkräftemangel, Kulturwandel, Generationenthema und die Attraktivität als Arbeitgeber wurden, fokussiert auf die Berufsgruppen Ärzte, Pflegekräfte, IT-Fachkräfte und Verwaltungsbeschäftigte, analysiert.

Der Verband der Privatkrankenanstalten Österreichs ist seit 1953 die Interessensvertretung für Rechtsträger privater Krankenanstalten und verfügt über eine eigene Kollektivvertrags­fähigkeit.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL