INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Erfolgreiche Jubiläums-MSV © MSV
© MSV

Redaktion 11.10.2018

Erfolgreiche Jubiläums-MSV

Nachbericht über die Internationale Maschinenbaumesse in Brünn.

BRÜNN. Fünf Tage lang pulsierte das Messegelände im Rhythmus von Industrie und Hightech-Technologien. Die Messestände von 1.651 Ausstellerfirmen aus 32 Ländern belegten eine Fläche von mehr als 45.000 m2. Alle Hallen waren mehrere Monate im voraus ausgebucht, mehr als 80.000 Besucher wurden registriert.

Die Internationale Maschinenbaumesse ist das Flaggschiff eines Verbunds mehrerer Industriemessen. Dieses Jahr fanden zeitgleich mit ihr fünf weitere internationale Fachmessen statt, die stets in geraden Jahren in Brünn abgehalten werden. Die IMT war eine Schau der Werkzeug- und Umformmaschinen, die Fond-EX konzentrierte sich auf Gießereitechnik, die Welding wiederum auf Schweißtechnik. Die Profintech stellte Technologien für die Oberflächenbehandlung vor, und die Plastex war die Fachmesse für Kunststoffe, Kautschuk und Verbundwerkstoffe.

Gefeiert wurde die 60ste Auflage der MSV als bedeutendster Industriemesse Mittel- und Osteuropas ebenso wie 90 Jahre Brünner Messegelände und 100 Jahre seit der Gründung der Tschechoslowakei. Das Partnerland der diesjährigen Maschinenbaumesse war die Slowakei, und in tschechisch-slowakischem Format fanden auch die Eröffnungsgala der Messe und die Jahrestagung des Verbands der Industrie der Tschechischen Republik statt, an der zum ersten Mal in der Geschichte des Verbands die Premierminister der Tschechischen und der Slowakischen Republik teilnahmen. An 100 Jahre gemeinsamer Industriegeschichte erinnerte die Ausstellung 100Ries, die 100 tschechoslowakische Industrielegenden des vergangenen Jahrhunderts präsentierte. Unter den 45 Exponaten der Ausstellung waren auch elf weltweit einzigartige Stücke sowie eine Nachbildung der Statue des ersten tschechoslowakischen Präsidenten T. G. Masaryk, die von einem Roboter direkt vor den Augen der Messebesucher gefräst wurde.

Österreich war stark präsent
Die hohe Attraktivität des tschechischen Markts wurde von einer starken Präsenz internationaler Firmen und Fachleute bestätigt. Mehr als 800 Firmen und rund die Hälfte aller Aussteller kamen aus dem Ausland, am stärksten vertreten waren Deutschland, die Slowakei, China, Italien und Österreich. Die Messe wurde von zahlreichen ausländischen Delegationen und Handelsmissionen besucht, die u.a. aus Angola, China, Japan, Russland und Weißrussland anreisten.

Die Jubiläumsauflage der MSV brachte auch einen Rekord bei den Rahmenveranstaltungen, von denen es 79 gab. Zum zweiten Mal wurden organisierte und kommentierte Besichtigungen der Messe angeboten. Die diesjährige MSV Tour nutzen mehr als 200 Besucher, die innerhalb von zwei Stunden die interessantesten technologischen Innovationen der jeweiligen Branche zu sehen bekamen. Verbessert und erweitert wurde die mobile App, die den Messebesuch und Vereinbarungen zu Geschäftstreffen vereinfacht hat. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL