INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Ikea investiert 70 Millionen Euro in ein neues Logistikzentrum in Wien © Prangl
© Prangl

Redaktion 08.11.2018

Ikea investiert 70 Millionen Euro in ein neues Logistikzentrum in Wien

Prangl liefert bis zu fünf Mal pro Nacht.

WIEN. An der Adresse Vohburggasse/Scheydgasse entsteht in den kommenden Monaten das neue Ikea-Logistikzentrum. Das Unternehmen investiert mehr als 70 Mio. € in das Projekt. Schon ab Herbst 2019 sollen von hier aus Ikea-Kunden in ganz Österreich beliefert werden. Denn auch für den schwedischen Möbelriesen ist das Online-Geschäft der größte Wachstumsmarkt.

Multifunktionales Gebäude
Das neue Logistikzentrum dient einerseits als Lager, andererseits erfolgen von Strebersdorf aus künftig alle Direktlieferungen an Kunden im Wiener Raum. Wer also online oder in einem Ikea- Einrichtungshaus eine Lieferung bestellt, bekommt seinen Einkauf dann innerhalb von 24 Stunden von Strebersdorf aus geliefert. Auch ist in diesem Logistikzentrum auch noch eine Abholstation integriert, von der aus Kunden online bestellte Ware selbst abholen können.

„Seit Ende August liegen alle Genehmigungen vor, jetzt haben vorerst die Baumaschinen das 'Sagen'“, erklärt Ikea Construction Manager Robert Charuza. Auf einer Nettofläche von rund 50.000 m2, verteilt über zwei Stockwerke, wächst das Gebäude direkt an der Donauuferautobahn. Wenn es fertig ist, werden dort – im ersten Schritt – 75 Mitarbeiter einen neuen Job finden. Aber noch ist die Rekrutierung nicht angelaufen, dafür ist es noch zu früh.

Das Grundgerüst der Halle besteht aus Stahlbetonsäulen und -trägern mit Längen bis zu 31 m und Einzelgewichten bis zu 71 t. Doch es sind weniger die Abmessungen, die dieses Projekt so anspruchsvoll machen, sondern vielmehr die Vielzahl an Transporten. Teilweise mussten fünf Transporte pro Nacht auf Reise geschickt werden. In Summe gibt es rund 500 Stahlbetonelemente von Perg nach Wien zu führen – und das in einem Zeitraum von 3-5 Monaten.

Aufgrund der Transportlängen von fast 40 m galt besondere Vorsicht bei der Streckenführung. So musste beispielsweise im Kreuzungsbereich der Floridsdorfer Brücke gewendet werden. Eine exakte logistische Vorplanung ist das Um und Auf einer solchen Projektabwicklung. Mit dem Kunden wurde ein klarer Zeitrahmen abgestimmt, der allen Beteiligten ermöglicht, diesen Job zufriedenstellend abzuwickeln – schlussendlich wollen alle Ikea-Kunden rechtzeitig für Weihnachten 2019 Billy & Co geliefert bekommen. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL