MARKETING & MEDIA
Die Uni „spüren” © edubags

Die Ausgabe der edubags konnte dank Vorreservierung sicher und ohne Andrang erfolgen.

© edubags

Die Ausgabe der edubags konnte dank Vorreservierung sicher und ohne Andrang erfolgen.

Redaktion 16.10.2020

Die Uni „spüren”

Studienanfänger konnten sich die beliebten edubags heuer nach Voranmeldung Corona-konform abholen.

WIEN. „Studienanfänger müssen Universität schmecken, spüren und riechen”, meint Sabine Seidler, Präsidentin der Universitätenkonferenz und Rektorin der Technischen Universität Wien (TU), in einem aktuellen Kurier-Artikel zum Unistart Anfang Oktober 2020.

Diesem Zweck dienen auch die edubags, die als Willkommensgeschenk an die frischgebackenen Studiosi ausgegeben wurden. Vollgepackt mit Goodies und essenziellem Infomaterial der Universitäten, wie beispielsweise dem Ethik-Magazin der TU Wien, sollen die Willkommenstaschen nicht nur die angesprochenen Sinne berühren, sondern auch viel Wissenswertes für den gelungenen Start in einen neuen Lebensabschnitt bieten.

Sichere Ausgabe trotz Andrang

Um nach dem langen Lockdown an den Unis ein besonderes Zeichen der erfolgreichen Wiedereröffnung zu setzen, waren die edubags heuer so hochwertig bestückt wie noch nie, heißt es seitens des Unternehmens. Um den jährlichen Ansturm auf die edubags auf Corona-sicheres Niveau zu bringen, wurde eine eigens eingerichteten Webseite ein Voranmeldesystem angeboten; dabei konnten sich die Studierenden frei wählbare Zeitslots an ihrer jeweiligen Universität oder Fachhochschule aussuchen und ihre edubags sicher und ohne Andrang entgegennehmen. „Die edubags als Zeichen des Re-Openings der Universitäten geben allen Beteiligten – den Unis, den Studierenden und unseren Partnern – in Zeiten wie diesen ein äußerst positives und hoffnungsfrohes Signal”, sagt edubag-Erfinder Markus Müller. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL