MARKETING & MEDIA
Gewista bringt ein Stück Korea nach Wien © Karin Gruber

Reinhard Benesch (Gewista), Christopher Miesbauer (Gewista), Fr. Bong-Hee SON (Gattin des Botschafters), Hr. Chae-Hyun SHIN (Botschafter), Hr. Yeonjean YOON (Stv. Botschafter), Hr. Soo Chul LEE (Botschaftsrat)

© Karin Gruber

Reinhard Benesch (Gewista), Christopher Miesbauer (Gewista), Fr. Bong-Hee SON (Gattin des Botschafters), Hr. Chae-Hyun SHIN (Botschafter), Hr. Yeonjean YOON (Stv. Botschafter), Hr. Soo Chul LEE (Botschaftsrat)

Redaktion 07.07.2022

Gewista bringt ein Stück Korea nach Wien

WIEN / SEOUL. Anlässlich des 130. Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen Korea und Österreich brandete der österreichische Out-of-Home-Marktführer Gewista für die Botschaft der Republik Korea in Österreich zwei Straßenbahnen. Das Design wurde von der in-house Grafik-Abteilung von Gewista umgesetzt. Die farbenfrohen Bahnen fahren bis Ende Juli quer durch das Zentrum Wiens.

Auf sechs Linien unterwegs durch Wien
„Die Wiener Straßenbahnen weisen ungefähr 850.000 tägliche Nutzer auf und eignen sich daher ideal, das Jubiläum der 130-jährigen Freundschaft zwischen Korea und Österreich in das Bewusstsein der Wiener sowie der Österreicher, aber natürlich auch der koreanischen Landsleute, die in Österreich leben, zu rücken“, so Andrea Groh, Chief Sales Officer bei Gewista. Doch mit dem Branding der Straßenbahnen kann nicht nur bei den Nutzen Awareness geschaffen werden. Auf insgesamt sechs Linien ziehen die Straßenbahnen auch die Blicke der Fußgänger und Autofahrer auf sich.

Ein Gefühl für Kultur und Tradition
Ein einzigartiger Look der Straßenbahnen sorgt jedenfalls dafür, dass man die beiden Straßenbahnen nicht übersehen kann: Von Icons vom traditionellen Kleidungsstück „Hanbok“ und dem „Gyeongbokgung“ Palast bis hin zu Kirschblüten, koreanischem Essen und K-Pop – mit den Straßenbahnen kommt ein kleines Stück Korea nach Österreich und vermittelt ein Gefühl für die koreanische Kultur und Traditionen. Eine weitere Besonderheit des Designs ist das Jubiläumslogo, das von den Regierungen Koreas und Österreich eigens entworfen wurde, um die zukunftsorientierte Beziehung der beiden Länder zu betonen. „Korea und Österreich prägt eine langjährige diplomatische Beziehung und Freundschaft. Wir freuen uns, diese Botschaft gemeinsam mit Gewista auf den Straßenbahnen quer durch ganz Wien zu tragen“, so Botschafter Shin Chae-Hyun über die Kampagne.

Zwei Botschaften auf einem Zug
Die Gelegenheit dieser aufmerksamkeitsstarken Kampagne wurde auch gleich für eine zweite Botschaft genutzt. Für die Expo 2030 in Busan wurden die Straßenbahnen mit zusätzlichen Elementen gebrandet: Ein Logo und Bilder unterstreichen die dynamische Entwicklung Busans und rücken den Blick auf die koreanische Hafenstadt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL