MARKETING & MEDIA
Hofer auf Hip-Hop © Hofer/Ogilvy

Alle kaufen alles ein … „Der Anspruch war, die Hofer-Werbung um eine neue, frische – und auch mutige – Facette zu ergänzen.” Das ist gelungen.

© Hofer/Ogilvy

Alle kaufen alles ein … „Der Anspruch war, die Hofer-Werbung um eine neue, frische – und auch mutige – Facette zu ergänzen.” Das ist gelungen.

Redaktion 08.11.2019

Hofer auf Hip-Hop

Mit dem „Hofer-Preis-Rap” ist Ogilvy ein Ohrwurm und ein echter Coup für Hofer gelungen.

WIEN/SATTLEDT. In der aktuellen Kampagne von Hofer (Kreativ­agentur: Ogilvy) dreht sich – mit Rap und Hip-Hop-Sound – alles um den Preis: Denn „alles andere ist overpriced …”. „Primäres Ziel der Kampagne war es, unsere Preiskompetenz zu stärken”, heißt es seitens der Hofer KG. Dafür habe man eine Kampagne gesucht, die „diese Botschaft ausdrucksstark kommuniziert und dabei auch die Vielfalt unserer Produkte und Services auf charmante Art dem Kunden präsentiert”. Zudem sei es spannend gewesen, „neue und unkonventionelle Wege zu gehen”. Musik sei insbesondere in der Werbung ein perfektes Instrument, um Botschaften zu verstärken und sie im Mindset der Zielgruppe zu verankern. Natürlich polarisiere Musik, und das sei auch „gut so”: „Polarisierung birgt immer auch das Potenzial, eine Diskussion zu entfachen, und genau das wollten wir erreichen.” Über eine Mio. Views auf Facebook und knapp zwei Mio. Aufrufe auf YouTube bestätigen diesen Ansatz.

360-Grad-Kampagne

Die Audiokomponente sei es dann auch gewesen, die den Ausschlag zugunsten einer 360-Grad-Kampagne gegeben habe; der „Ohrwurmcharakter” des Sounds sei sofort erkennbar gewesen.

Ob es schon einmal passiert sei, dass Deutschland eine Kampagne inhaltlich übernommen habe – und selbst ein Mitbewerber darauf eine Antwort produziert? „Dass Aldi Süd und Aldi Nord die Kampagne inhaltlich übernommen haben, hat uns gefreut und bestätigt zugleich auch unser effizientes Denken in Netzwerken und dass proaktives Content Sharing in unserem Unternehmen gelebte Praxis ist”, so das Statement von Hofer. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL