MARKETING & MEDIA
iab webAd startet die Einreichphase © iab austria/Hannes Winkler
© iab austria/Hannes Winkler

Redaktion 30.05.2018

iab webAd startet die Einreichphase

Wichtigster Award der Digitalwirtschaft; Award-Show übersiedelt am 11. Oktober in die Marx Halle, Auszeichnungen in 20 Kategorien.

WIEN. Nach dem Einreichrekord mit 245 Arbeiten im Vorjahr trumpft der iab webAd als wichtigster Preis der österreichischen Digitalwirtschaft heuer mit zahlreichen Neuerungen auf. Nach Jahren in der Bank Austria Halle im Wiener Gasometer wird die Award-Show am 11. Oktober mit der Marx Halle im MediaQuarter Marx heuer eine neue Location beziehen, die viel Platz für Neues bietet. Besonderes Augenmerk legt das interactive advertising bureau austria diesmal auf die Nachwuchstalente, die so günstig wie noch nie einreichen.

„Der iab webAd hat sich vom Award der digitalen Werbebranche zur Leistungsschau der gesamten Digitalbranche entwickelt. Die ausgezeichneten Arbeiten setzen Standards und manche treten von Österreich aus ihren Siegeszug zu internationalen Awards an. Die Neuausrichtung der Award-Show trägt der Breite der Digitalwirtschaft Rechnung, die neben exzellenten Arbeiten auch ansprechende Möglichkeiten zum Business-Networking über Branchengrenzen hinaus erwartet“, sagt iab-austria-Präsident André Eckert.

Explizit möchte das iab austria heuer auch innovative Start-ups und Tech-Firmen zur Einreichung einladen, die mit ihren innovativen Applikationen die Basis für effizientes und wegweisendes Digital-Marketing bieten.
Insgesamt kann zum iab webAd 2018 in 20 Kategorien eingereicht werden. Der Preis „Best in Show“ wird jeweils von der Kreativ- und Mediajury vergeben. Wer in der Gunst des Publikums am höchsten steht, entscheidet sich bei der Award-Show, wenn die heimische Digitalbranche im Live-Voting von Atos ihre Stimme abgibt.

Early Birds sparen Geld
Die Einreichung zum iab webAd gliedert sich wieder in drei Phasen: Noch bis 25. Juni läuft die Early-Bird-Phase, in der die Einreichung für iab-austria-Mitglieder nur 280 € und für Nichtmitglieder 330 € kostet. Die reguläre Phase läuft von 26. Juni bis 29. Juli und kostet für iab-austria-Mitglieder 300 € und für Nichtmitglieder 350 €. In der Late-Bird-Einreichphase von 29. Juli bis 5. August liegt der Preis für iab-austria-Mitglieder bei 350 € und für Nichtmitglieder bei 400 €. Eine zusätzliche Verlängerung der Einreichfrist ist nicht vorgesehen. Zum iab webAd 2018 können Arbeiten eingereicht werden, die zwischen 1. Juli 2017 und 30. Juni 2018 in Österreich produziert und publiziert oder speziell für den österreichischen Markt konzipiert wurden. Die Jurysitzung wird am 23. August stattfinden. Einreichungen sind ab sofort auf https://www.iab-austria.at/webad möglich.

Nachwuchstalente reichen besonders günstig ein
Erstmals zahlen Nachwuchstalente über alle Einreichphasen hinweg nur 99 €, wobei es keinen Unterschied zwischen iab-austria-Mitgliedern und Nichtmitgliedern gibt. Damit ist die Einreichung für junge Talente so günstig wie noch nie und ermöglicht eine stärkere Teilnahme des kreativen Nachwuchses.

Nachwuchstalente fliegen zum eurobest Festival of European Creativity
In bewährter Zusammenarbeit mit der ORF-Enterprise als offizieller Festivalrepräsentanz des eurobest Festival of European Creativity werden die Sieger der Nachwuchskategorien Österreich beim europäischen Kommunikationsfestival vertreten. Sie werden sich bei der Young Creatives Competition im Winter 2018 als Team mit den besten kreativen Nachwuchstalenten des Kontinents matchen. (red)

www.iab-austria.at/webad

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema