MARKETING & MEDIA
„Livemarketing hat sich stark verändert” © Plus Promotion Sales
© Plus Promotion Sales

Redaktion 22.04.2022

„Livemarketing hat sich stark verändert”

Auch im Livemarketing ist der Zug in Richtung online und hybrid zu bemerken – Face-to-Face bleibt aber wichtig.

••• Von Sascha Harold

WIEN. Trotz schwieriger Umstände zeigten die Livemarketing-Agenturen auch im letzten Jahr herausragende Leistungen. Im xpert-Ranking setzte sich heuer in einem knappen Rennen Plus Promotion Sales vor Himmelhoch und Kesch durch.

Zwar war auch das letzte Jahr noch von der Covidpandemie und notwendigen Einschränkungen geprägt, Aktivitäten im Livemarketing konnten aber dennoch wieder verstärkt gesetzt werden. Mit Plus Promotion Sales-COO Alfons Hargasser hat medianet über die spannendsten Projekte des letzten Jahres, neue Kunden und die kommenden Trends im Livemarketing gesprochen.

medianet: Nach dem zweiten Platz im Vorjahr heuer Nummer eins – was haben Sie richtig gemacht?
Alfons Hargasser: Wir sind natürlich sehr stolz darauf, dass wir, wie auch schon im Jahr 2020, Gold in der Kategorie Live-marketing gewonnen haben. Es zeigt, dass wir mit unseren Projekten und Kunden sogar in diesen schwierigen Zeiten höchste Qualität umsetzen können. Und: Es geht nicht um ein einzelnes Projekt, sondern um die Bewertung der Plus Promotion Sales in ihrer Gesamtheit – das macht uns sehr stolz.

medianet:
Die Situation im Livemarketing war covidbedingt zuletzt nicht einfach; wie ist die Situation jetzt?
Hargasser: Livemarketing war und ist natürlich sehr betroffen durch die Corona-Einschränkungen – wir sehen aber positive Signale und hoffen auf weitere Entspannung. Wir sind während der letzten beiden Jahre sehr proaktiv auf unsere Kunden zugegangen und haben im Rahmen der Möglichkeiten neue Ideen entwickelt, was von unseren Kunden sehr positiv aufgenommen wurde. Daher blicken wir auf erfolgreiche Jahre zurück.

medianet:
Haben sich durch die Pandemie grundlegende Dinge geändert?
Hargasser: Unserer Erfahrung nach wird leider immer als Erstes beim Marketingbudget gespart … Antizyklisch zu werben, beherzigen nur wenige. Bei einigen unserer Kunden gab es auch stringente internationale Vorgaben. Der Online-Bereich hat bekanntermaßen sehr profitiert, aber Livemarketing gewinnt nun wieder stark an Boden. Die Menschen haben eindeutig genug von den rein digitalen Erleb­nissen.

medianet:
Kommen wir zum New Business – welche Kunden konnten Sie 2021 gewinnen?
Hargasser: Wir konnten vor allem im Bereich der Pharmaindustrie und Medizintechnik neue Kunden gewinnen und mit ihnen spannende Projekte erfolgreich umsetzen. Für Western Union sind wir in Österreich und Deutschland aktiv, für Almdudler konnten wir ebenfalls 2021 in beiden Ländern eine umfassende Sales-Aktivierung am POS inszenieren.

medianet:
Auf welche Projekte blicken Sie dabei besonders stolz zurück?
Hargasser: Da gibt es viele, aber um nur einige zu nennen: Unsere Graffiti-Inszenierung für Dräger, der Syoss-Haarpflegetest mit der XXL-Flasche, die Velo Xtreme Roadshow mit Virtual Reality 5D-Aktivierung, unsere Schneekugel-Inszenierung beim Hahnenkammrennen in Kitzbühel, Radeln mit Manner …

medianet:
Die Arbeit am POS ist in den letzten Jahren in den Fokus gerückt; welche Aktivitäten setzt Plus Promotion Sales hier?
Hargasser: Als Agentur haben wir neben Livemarketing und Promotions eine zweite, sehr stabile Säule mit Merchandising für den Lebensmittelhandel und Sales Support für eine Reihe anderer Kunden. Dieser Bereich hat auch während des Shutdowns gut funktioniert und zeigt, wie wichtig es für eine Agentur ist, möglichst breit aufgestellt zu sein. Unsere Kunden profitieren außerdem von unserem großen Handels-Know-how.

medianet:
Welche Trends und Entwicklungen werden das Livemarketing in den kommenden Jahren prägen?
Hargasser: Livemarketing hat sich in den letzten beiden Jahren stark verändert und es wurde zunehmend virtueller oder hybrider. Damit sind gewohnte Formate auf den Prüfstand, aber ein echtes Livemarketing-Erlebnis, Face-to-Face-Kontakte, ein aufregender Event lassen sich niemals gänzlich digitalisieren. Gerade aufgrund der Pandemie hat man wieder gemerkt, wie wichtig diese Form des Marketings ist: Die Menschen sehnen sich nach Live-Erlebnissen, nach persönlichem Austausch.

medianet:
Pandemie, Krieg in der Ukraine – es geht derzeit von einer Krise in die nächste, was bedeutet das für Ihre Arbeit?
Hargasser: Dieser ‚Krisenmodus' schafft natürlich kein positives Klima für Marketing-Investitionen. Auf der anderen Seite haben uns die letzten beiden Jahre gezeigt, dass das Vertrauen der Kunden in unsere Arbeit sehr groß ist und das erfüllt uns mit Stolz und Freude.

medianet:
Worauf wollen Sie mit Plus Promotion Sales in den nächsten Jahren den Schwerpunkt legen?
Hargasser: Unsere Schwerpunkte ‚Sales Services' und ‚Marketing Services' sind beide gleich wichtig und befruchten sich gegenseitig. In beiden Bereichen kommt dem Thema Human Resources immer größere Bedeutung zu. Die ständige Verbesserung unseres hohen Qualitätsanspruchs, unserer Online-Tools und die weitere Internationalisierung unserer Aktivitäten werden im Vordergrund stehen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL