MARKETING & MEDIA
Pippi Langstrumpf wäre begeistert
Redaktion 23.10.2020

Pippi Langstrumpf wäre begeistert

Oder was der schwedische Wildfang und der Chef des ÖRK, Gerry Foitik, gemeinsam haben.

Kommentar ••• Von Dinko Fejzuli

PARALLELWELTEN. Frei nach dem Motto des Chefs des Österreichischen Roten Kreuzes, Gerry Foitik, sich quasi mit Details in den Tiefen der Testebenen nicht zu beschäftigen und einfach weniger zu testen, dann hätte man auch weniger positive Ergebnisse, gibt es schon quasi seit Beginn der Pandemie eine Lösung für dieselbige. Doch es hat eben jenes Mannes bedurft, der uns schon eine Gesundheits-Tracking-App unter dem Deckmantel der Volksgesundheit via Politik mäher bringen wollte, damit sich die ebengleiche Volksseele ob Corona und der steigenden Zahlen nicht mehr so aufregen muss.

„Es war nicht für die Öffentlichkeit gedacht”

Foitiks nun öffentlich ventilierte Idee, die Testung eben etwas „anders” anzulegen, war übrigens nie für die Öffentlichkeit bestimmt. Es war wieder mal ein internes Papier, das dummerweise publik wurde. Seine etwas patscherten Erklärungs­versuche danach: So war das alles nicht gemeint und außerdem, da es quasi nie für die ­Öffentlichkeit gedacht war, war es auch nie so gemeint.

Die bösen Medien wieder mal

Es waren also wieder mal die bösen Medien, die für große Verwirrung gesorgt haben, weil sie blöderweise ihrer ureigensten Aufgabe nachgekommen sind und den Demokratie-DogWatch gegeben haben.

Vielleicht hat der ÖRK-Chef ja auch recht. Vielleicht gehört die Testung sinnvoll angepasst, aber ich bin schwer geneigt, diesem hehren Ziel nicht zu vertrauen, sondern eher einfach zu glauben, hier ginge es um nichts mehr und nichts weniger, als manipulativ via Testzahlen in die öffentliche Wirkung der Ansteckungsziffern einzugreifen.
Und deshalb darf an dieser Stelle schon die Frage gestellt werden, wer in diesem Land eigentlich die Politik macht?
Ist es die Regierung oder sind es irgendwelche Einflüsterer hinter dem Vorhang, die sich, so wie Pippi Langstrumpf, die Welt machen, wie sie ihnen gerade gefällt?

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL