MARKETING & MEDIA
Zweites Außenstudio der Radiofabrik im Pinzgau © Freies Radio Pinzgau
© Freies Radio Pinzgau

Redaktion 12.09.2019

Zweites Außenstudio der Radiofabrik im Pinzgau

Salzburgs Freies Radio arbeitet mit lokaler Initiative und Gemeinde Zell am See zusammen.

SALZBURG. Ende September wird in Zell am See ein neues Außenstudio der Radiofabrik eröffnet. In der neuen Siedlung “Sonnengarten Limberg” hat die Gemeinde auch ein Radiostudio eingerichtet.

Das Außenstudio Zell am See ist Teil einer Wachstumsoffensive der Radiofabrik, mit der sie die Idee des Freien Radios ausgehend von der Landeshauptstadt auch am Land verbreiten will. Die Außenstudios sollen diese Form der gelebten Demokratie in die Salzburger Bezirke tragen. Gerade im Bereich der Regionalentwicklung kann ein Freies Radio wichtige Akzente setzen.

Ausbau Standorte seit 2015 – Eröffnung am 21. September
Das erste deutsche Außenstudio der Radiofabrik befindet sich seit 2015 in Bad Reichenhall. Es wurde im Rahmen eines grenzüberschreitenden Euregio-Projektes mit Mitteln der Europäischen Union unterstützt und ist seither erfolgreich in Betrieb. Studios in allen Bezirken Salzburgs sind das Ziel.

„Für den Ausbau unserer Standorte als regionales Medium brauchen wir lokale Partner vor Ort“, betont Eva Schmidhuber, Programm-Geschäftsführerin der Radiofabrik.

Initiiert haben das Außenstudio Johannes Schindlegger und Rafael Obermaier, die mit dem Verein “Freies Radio Pinzgau” eine Radio-Community im Pinzgau aufbauen.

„Es ist uns gelungen, die Gemeinde Zell am See für die Idee zu begeistern“, erzählt Johannes Schindlegger, Obmann von „Freies Radio Pinzgau“. Das Studio steht der gesamten Bevölkerung des Pinzgaus offen.

Am 21. September eröffnet das Studio offiziell mit der ersten Basisausbildung für angehende Radiobegeisterte und der ersten Livesendung ab 17:06 Uhr im Programm der Radiofabrik. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL