PRIMENEWS
OMX: Die neuesten Trends in der digitalen Inszenierung © Erika Mayer

Die Referenten und Veranstalter der OMX.

© Erika Mayer

Die Referenten und Veranstalter der OMX.

Redaktion 26.11.2018

OMX: Die neuesten Trends in der digitalen Inszenierung

Die Online Marketing-Konferenz OMX versammelte mitteleuropäische Online Marketing Experten in Salzburg.

SALZBURG. Die Mozartstadt bildete am 23. November mit der Online Marketing-Konferenz OMX das intellektuelle und geschäftliche Zentrum der österreichischen, deutschen und Schweizer Digitalszene. Den Veranstaltern rund um get on top-Gründer Oliver Hauser gelang es, rund 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für einen ganzen Tag mit den neuesten Trends und Insights in der Kunst der digitalen Inszenierung begeistern.
 
Die Keynote hielt Karl Kratz, der die brandboxx Halle bis auf den letzten Platz füllte. Er forderte die Teilnehmer auf, mehr Mut zur Einzigartig zu haben sowie auf Resonanz, emotionale Bandbreite und die Selbsterkenntnis der Zielgruppen zu setzen. Schließlich geht es darum, die Nutzer zu berühren und nicht zu langweilen.
 
Mit Charles Bahr, dem Gründer der auf die Generation Z spezialisierten Agentur tubeconnect media, beeindruckte mit seinen nur 16 Jahren mit seiner hohen Professionalität und seinen Einblicken, wie jungen Zielgruppe im Netz ticken. Er betonte, dass die Millenials häufig nicht mehr als fünf Sekunden Aufmerksamkeitsspanne haben und man darauf seine Inhalte anpassen muss.
 
Stephanie Bauer widmete ihren Vortrag der Online & Social Media Strategie der voestalpine. Sie hob hervor, dass für die Kanäle Facebook, Twitter, LinkedIn und Instagram komplett eigenständige Kommunikationsrichtlinien entwickelt wurden, die in jeweils unterschiedlichen Content-, Bild- und Bewegtbildproduktionen mündeten. Aufgrund der neuen Algorithmenstrukturen sind für Corporates entsprechende Mediabudgets einzuplanen.
 
André Morys von konversionsKraft lieferte in seinem Vortrag fünf konkrete Handlungsfelder für mehr Wachstum. Seiner Ansicht ist das Verlassen der eigenen Komfortzone die unabdingbare Voraussetzung, um nicht nur Innovationen, sondern im besten Fall disruptive Innovationen entwickeln zu können. Er monierte, dass in vielen Fällen die eigene Organisation das größte Hindernis darstelle. „Wenn sich die Mitbewerber schneller verändern als die eigene Firma, besteht höchste Gefahr“, so Morys.
 
Gastgeber Oliver Hauser bilanzierte: „Wir bringen fundierte Grundlagen, Tipps, Zukunftstrends und Profiwissen komprimiert auf den Punkt, um zeitgemäße Online Marketing Strategien entwickeln zu können. Auf der OMX gibt es keine gekauften Vortragsslots. Jeder Vortrag dient zur Druckbetankung mit purem Online Marketing Wissen.“
 
Unter den weiteren Referenten der insgesamt drei parallel laufenden Vortrags-Streams fanden sich etwa Natalie Kirkoroglu, Robert Seeger, André Lampe, Svenja Hintz, Olaf Kopp, Daniela Stack, Felix Beilharz und Sebastian Gückelhorn. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL