REAL:ESTATE
Häuser für Senioren © Silver Living

Exklusivkooperation trotz Coronakrise: Süba-Vorstand Heinz Fletzberger (l.) mit Thomas Morgl, dem Geschäftsführer von Silver Living.

© Silver Living

Exklusivkooperation trotz Coronakrise: Süba-Vorstand Heinz Fletzberger (l.) mit Thomas Morgl, dem Geschäftsführer von Silver Living.

Redaktion 29.05.2020

Häuser für Senioren

Der Immobilienentwickler Süba kooperiert mit Silver Living, dem Marktführer bei frei finanzierten Seniorenimmobilien.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Der Bedarf älterer Menschen nach leistbarem, seniorengerechtem Wohnen steigt ständig. 2019 lebten in der Altersgruppe 60plus hierzulande rund 2,2 Mio. Menschen – bis 2029 werden es 530.000 mehr sein. Das Marktpotenzial für Betreutes Wohnen bzw. altersgerechte Wohnformen lässt sich somit anhand statistischer Daten sehr gut festlegen.

Diese Asset-Klasse boomt

In Europa – und das gilt ebenso für Österreich – gehen Experten von rund sieben Prozent der über 70-Jährigen aus, die Betreutes Wohnen in Anspruch nehmen (werden). Das geht auch aus dem ersten Marktbericht Seniorenwohnen von Silver Living hervor.

„Der Erfolg eines Wohnprojekts hängt zentral von der richtigen und marktgerechten Konzeption ab”, erklärt Thomas Morgl, Geschäftsführer von Silver Living. „Betreutes Wohnen wird die bestimmende Asset-Klasse der nächsten 50 Jahre sein.” Silver Living offeriert darüber hinaus auch andere Serviceimmobilien-Modelle wie z.B. Generationen Wohnen, klassisches Wohnen, kombiniert mit Kinderbetreuungsstätten, oder Studenten Wohnen.” Für solche Projekte kooperiert Silver Living nun mit dem Immobilienentwickler Süba, der seit vier Jahrzehnten zu den beständigsten Bauträgern in Österreich zählt.

Projektvolumen: 1,4 Mrd. €

Das Kerngeschäft von Süba umfasst Planung, Bau und Vertrieb von Eigentumswohnungen im innerstädtischen Bereich und in Grünlagen. Süba realisiert derzeit 30 Projekte mit gesamt rund 400.000 m² Nutzfläche und einem Volumen von rund 1,4 Mrd. €. Zurzeit befinden sich die Projekte 1030 Wien, Urschenböck­gasse 3, 1210 Wien, Leopoldauer Straße 131, 1220 Wien, Rosthornggasse 5, und 1230 Wien, Kellerbergasse 70, 70A, und 3430 Tulln, Wiener Straße 6–8 „LivingImFranks”, in Bau. 2019 wurde bereits der Schritt Richtung Niederösterreich gesetzt (Tulln, Krems, Stockerau und Wiener Neustadt).

Vor Kurzem hat Manfred Wachtler vom langjährigen Vorstand Hubert Niedermayer dessen Funktion übernommen und führt nun die Süba gemeinsam mit Heinz Fletzberger (Vorstand seit 2005). (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL