REAL:ESTATE
PWD im Happyland © Stefan Diesner

Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Andreas Ubl (PWD), Aline Basel (Basel Consulting) und Wolfgang Ziegler (Happyland).

© Stefan Diesner

Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Andreas Ubl (PWD), Aline Basel (Basel Consulting) und Wolfgang Ziegler (Happyland).

Redaktion 08.07.2022

PWD im Happyland

Das Sport- und Freizeitzentrum in Klosterneuburg bietet dank lokalem Unternehmen künftig ein Höchstmaß an Hygiene.

KLOSTERNEUBURG. Mit Saisonbeginn hat die familiär geführte PWD Reinigungsdienst die komplette Reinigungsleistung des Happyland, seit den 1980er-Jahren der Sport- und Freizeitmittelpunkt in Klosterneuburg, übernommen. Konkret wird das Tochter-Unternehmen der IFMS Gruppe die multifunktionale Anlage mit einer Gesamtfläche von ca. 100.000 m² betreuen, inklusive aller Außensportanlagen sowie die Gastronomie mit Restaurant, Sport- und Saunabuffet.

Angebot hinkt hinterher

„Hygiene und Sauberkeit haben im Happyland einen sehr hohen Stellenwert. PWD hat sich im Rahmen einer EU-weiten Vergabe als Sieger durchgesetzt. Gemeinsam mit unserem neuen Partner PWD schenken wir dem Thema entsprechende Aufmerksamkeit und wollen Gesundheit und Wohlbefinden steigern. Damit tragen wir den Nutzungs- und Sicherheitsbedürfnissen von mehr als 400.000 Besucherinnen und Besuchern im Jahr Rechnung”, so Wolfgang Ziegler, Geschäftsführer Happyland.

Die PWD habe sich dank Qualität, professionellem Auftreten, Flexibilität und einer sehr guten Leistung behaupten können, ergänzt Andreas Ubl, Geschäftsführer PWD Reinigungsdienst: „Wir sind seit Jahrzehnten Hygiene- und Desinfektionsprofis und sind sehr stolz, dass wir mit unserer Spezialisierung der richtige Ansprechpartner waren.”
Glücklich zeigt sich auch Klosterneuburgs Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, dass ein regionales Unternehmen die Ausschreibung für sich entscheiden konnte. „Ich freue mich sehr, dass sich ein Klosterneuburger Unternehmen durchgesetzt hat und wir auch in diesem Fall die regionale Wirtschaft stärken und langfristig nachhaltige Kooperationen aufbauen.” (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL