RETAIL
Helm gibt Hut ab © Hofer

Zum 1. Dezember 2018 übernimmt Horst Leitner (li.) als neuer CEO der Hofer KG die Position von Günther Helm.

© Hofer

Zum 1. Dezember 2018 übernimmt Horst Leitner (li.) als neuer CEO der Hofer KG die Position von Günther Helm.

Redaktion 09.11.2018

Helm gibt Hut ab

Führungswechsel beim Diskonter Hofer: CEO Günther Helm übergibt an Horst Leitner.

SATTLEDT. Beim österreichischen Lebensmitteldiskonter Hofer kommt es zum Wechsel im Vorstand: Günther Helm (39) verlässt nach 15 Jahren, davon acht Jahre als CEO der Hofer KG, die Aldi Süd/Hofer-Gruppe „auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen”.

Damit verlässt der Mann das Unternehmen, der dem Diskonter in den letzten Jahren ein sympathisches Gesicht verpasst hat – zuletzt gar per Ausweitung in Richtung Babysortiment bzw. -nahrung.
Auf Helm folgt Horst Leitner (52). Dieser war zuletzt Mitglied des Landesvorstandes der Aldi USA; er übernimmt künftig die nationalen und internationalen Aktivitäten der Hofer-Gruppe. Leitner begann seine Karriere bei Hofer im Jahre 1992, nach ersten Berufserfahrungen bei IBM und dem Studium der Handelswissenschaften in Wien. Er sammelte Erfahrung in den Bereichen Verkauf und Zentraleinkauf, bevor er nach drei Jahren als Geschäftsführer der Zweigniederlassung Weißenbach im Jahre 2006 die Verantwortung des Zentraleinkaufs der Hofer-Gruppe übernahm. Ab 2011 war Leitner zunächst in gleicher Funktion für den Zentraleinkauf der Aldi USA tätig; 2016 wurde er zum Mitglied des Landesvorstands der Aldi USA berufen.

Ein neuer Weg …

Der damals von Vorgänger Friedrich Dold aufgebaute junge Manager Günther Helm hat sich aus eigenen Stücken dazu entschieden, einen neuen Lebensweg einzuschlagen. Helm verantwortete maßgeblich die strategische Ausrichtung der Hofer-Gruppe, zuletzt auch den Einstieg in den italienischen Markt. Auch die Weiterentwicklung des internationalen Einkaufs der gesamten Unternehmensgruppe Aldi Süd/Hofer wurde unter seiner Führung entscheidend vorangetrieben.

Hofer hat seinen Firmensitz in Sattledt und beschäftigt in 500 Filialen mehr als 11.000 Mitarbeiter. 2018 feiert der Lebensmittelhändler sein 50-jähriges Bestehen. Zu Hofer S/E zählen neben Hofer Österreich die Schweiz, Slowenien, Ungarn und Italien.
In 2017 belief sich der Erlös auf 4,1 Mrd. €, was einer Steigerung um 2,8% entsprach. Die Entwicklung des Diskonters war eine hin zum One-Stop-Shopping, mithin familientauglicher als je zuvor. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL