RETAIL
Interspar in der PlusCity Pasching entsteht völlig neu © Interspar/Christof Lackner
© Interspar/Christof Lackner

Redaktion 08.01.2020

Interspar in der PlusCity Pasching entsteht völlig neu

Der in die Jahre gekommene Interspar wird nun von Grund auf erneuert und auf den neuesten Stand gebracht. Interspar investiert 8,5 Mio. Euro in die Modernisierung.

LINZ. Um den Kunden auch während der rund neunmonatigen Umbauzeit einen ungestörten Einkauf zu ermöglichen, wird der Interspar-Hypermarkt auf einer Fläche von rund 1.000 m² mit verkleinertem Sortiment geöffnet bleiben. Die Gesamteröffnung des Hypermarkts ist für den Herbst 2020 geplant. Als erster Standort Oberösterreichs wird der Interspar in der PlusCity mit einer Interspar-Market Kitchen ausgestattet: Eine offene Küche im Zentrum des Markts, die den Kundinnen und Kunden warme und kalte Gerichte zum Mitnehmen bietet. Die Speisen werden frisch vor den Augen der Kundinnen und Kunden im Markt zubereitet. Damit hat Interspar etwas österreichweit Einzigartiges geschaffen. Die Market Kitchen wird künftig das Interspar-Restaurant in der PlusCity ersetzen.

Modernster Interspar Österreichs entsteht
Mit der Modernisierung wurden das Architekturbüro Kulmus Bügelmayer Interior Architects sowie zahlreiche regionale Firmen beauftragt. „Der Interspar-Hypermarkt in der PlusCity war schon 2004 einer der ersten Standorte, an dem wir ein völlig neues Ladenkonzept umgesetzt haben – weg vom klassischen Warenhaus, hin zu einem Einkaufserlebnis für alle Sinne. Der Erfolg dieser Maßnahme gab uns recht, denn der Hypermarkt erhielt 2005 den begehrten „International Store Design Award“ für den weltweit schönsten Supermarkt und viele weitere Auszeichnungen verliehen. Nun ist es an der Zeit ihn auf den neuesten Stand zu bringen und es freut mich, dass wir auch diesmal unsere Kundinnen und Kunden wieder mit Innovationen wie der Interspar-Market Kitchen begeistern dürfen“, berichtet Interspar Österreich Geschäftsführer Markus Kaser.  „Unsere Kundinnen und Kunden können sich hier richtig wohlfühlen und durch die Offenheit auch sehr gut orientieren. Der moderne Ladenbau erlaubt es uns den gesamten Hypermarkt besser zu strukturieren. So können wir unser Sortiment künftig auf 3.250 m² perfekt umsetzen“, so Interspar-Regionaldirektor Stefan Pockenauer. Der neue Interspar wird nicht wiederzuerkennen sein: ein Marktplatz mit frischer Feinkost, die neue Interspar-Market Kitchen, Warenwelten für Produkte des täglichen Bedarfs und viel Platz für regionale Spezialitäten werden den neuen Hypermarkt in der PlusCity prägen.

Nahversorgung gesichert
 „Wir sichern auch während des Umbaus die Nahversorgung und bieten unser gesamtes Lebensmittel-Sortiment, Haushaltsartikel des täglichen Bedarfs und alle Flugblatt-Aktionen an“, so Markus Kaser. Aus dem umfassenden Non-Food Warensortiment ist auf der verkleinerten Fläche eine gutsortierte Auswahl verfügbar. Kundinnen und Kunden können aber das gesamte Sortiment vom Zubehör im Lebensraum Küche, der Vielfalt an Haushaltswaren bis hin zu Elektrogeräten jederzeit auf Interspar.at/haushalt online bestellen. „Das funktioniert entweder bequem von Zuhause aus oder direkt im Markt mithilfe unserer Mitarbeitenden. Geliefert wird dann auf Wunsch nach Hause oder in den Markt“, erklärt Markus Kaser. „Auf der verkleinerten Fläche können wir nicht zeitgleich die gesamte Belegschaft beschäftigen. Die Mitarbeitenden können aber auf umliegende Märkte, wie auf die Interspar-Standorte in der Linzer Industriezeile und Linz-Wegscheid ausweichen“, erklärt Stefan Pockenauer. Mit der Neueröffnung im Herbst 2020 werden im Interspar in der PlusCity wieder rund 135 Menschen einen modernen Arbeitsplatz vorfinden. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL