RETAIL
Web-Edi zu Cloud: Mehr Kunden mit weniger Aufwand © pixabay
© pixabay

Redaktion 17.12.2019

Web-Edi zu Cloud: Mehr Kunden mit weniger Aufwand

WIEN. Für kleine Unternehmen oder Start-Ups, die beispielsweise nur mit einzelnen Geschäftspartnern Belege via EDI austauschen möchten, bietet sich Web-EDI als einfache und kostengünstige Lösung an. In vielen Fällen sollte man aber nach einiger Zeit genauer hinsehen: Ist die Anzahl der EDI-Geschäftspartner größer geworden? Gibt es trotz weniger Geschäftspartner möglicherweise besonders hohe Transaktionszahlen? Oder sind etwa die spezifischen Anforderungen (z.B. bei Lieferungen ins Ausland oder bei komplexen Lieferscheinen) gestiegen? So empfiehlt auch Karl Cegner, Leiter Consulting & Project Delivery bei Editel seinen Kunden „bei steigender Beleganzahl sowie der Anzahl an abzuwickelnder Geschäftsprozesse unbedingt eine Analyse zu machen, ob eine integrierte EDI-Lösung nicht einfacher und ressourcenschonender wäre.“

Laut Cegner kann es „oft schon bei einigen wenigen Partnern möglich sein, dass beispielswiese die Kosten für den Mitarbeiter der alles manuell im Web eingeben muss, weit höher sind als eine Umstellung auf eine integrierte EDI-Lösung.“ Einen weiteren großen Vorteil sieht Cegner vor allem darin, dass sich die Kunden nicht mehr um die Abwicklung mit verschiedener Software und Webzugängen kümmern müssen und sich dadurch auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Auch der Innviertler Spirituosenerzeuger „emil“ steht gerade kurz vor dem Sprung von Web-EDI zu einer Outsourcing-Lösung. Warum, erklärt Geschäftsführer Emil Stegmüller wie folgt: „Der Grund ist relativ einfach. Anfangs waren wir mit der Weblösung sehr zufrieden und wären es auch heute noch. Doch in letzter Zeit hat sich die Anzahl der Bestellungen und somit auch der Aufwand für die manuelle Eingabe in das Web-EDI zu zeitintensiv gestaltet. Nun werden die Rechnungen mit einem Klick zu unseren Kunden übertragen. Somit können wir uns wieder mehr auf die Kundenbetreuung fokussieren anstatt in Bürokratie unterzugehen. Es war einfach ein praktischer Grund. Die Kosten sollten sich schnell amortisiert haben.“

Vorteile

Editel listet folgende Vorzüge einer EDI-Lösung im Outsourcing:

 - Automatisierte Abläufe der Kernprozesse

- Empfangen, senden und transformieren von Daten über nur einen Austauschkanal

- Konzentration aufs Kerngeschäft, da technische und rechtliche Abwicklung bei Editel liegt

- Nur eine Import-/Exportschnittstelle für alle Geschäftspartner, unabhängig von den Geschäftspartnerformaten

- keine manuellen Eingriffe mehr nötig

- Minimierung der Fehlerhäufigkeit

- Zusätzlich elektronische (rechtskonforme) Archivierung möglich.

(red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL