AI: Braucht es überhaupt noch Ver­käufer:innen?© VBC/Sabine Klimpt
Niklas Tripolt
CAREER NETWORK Advertorial 30.01.2024

AI: Braucht es überhaupt noch Ver­käufer:innen?

Gastkommentar von Niklas Tripolt, Gründer und Geschäftsführer VBC.

Chefs lassen sich die Weihnachtsansprache von ChatGPT schreiben, Bots übernehmen Kundenanfragen, AI textet fürs Marketing – die Aufgabenstellung für Verkäufer:innen ändert sich!

Für manche Kontaktformen braucht es keine „Menschen“ mehr, in anderen werden wir durch den wirkungsvollen Einsatz von AI viel erfolgreicher.

Als wir vor 27 Jahren VBC (Verkaufsberater:innencolleg) gründeten, hat sich das Internet im Business durchgesetzt. Viele etablierten ihre Website, später erst kamen alle dazu. Damals wurde gerufen, das Web radiere den Verkäufer-beruf aus.

Bis heute erhöht sich die Zahl der Verkäufer:innen kontinuierlich, wiewohl sich das Rollenbild – vor allem im Einzelhandel – stark verändert hat. Erfolgreicher B2B-Vertrieb ist ohne gut ausgebildete Verkäufer:innen nicht denkbar, und ich wage die Prognose, dass sich Verkäufer:innen auch in den kommenden Jahren keine Sorge um ihren Arbeitsplatz machen müssen!

Wir Verkäufer:innen sind das Herzstück der Wirtschaft. Wir sind Erfolgshebel Nr. 1 für Wachstum, die Absicherung von Deckungsbeiträgen, das Finden neuer Kunden und eine langfristige Kundenbindung.

PS: Wir freuen uns auf Ihre Fragen: [email protected]

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL