CAREER NETWORK
HR als All-Inclusive-Event © Benedikt Weiß/www.benediktweiss.com

Podiumsdiskussion „Arbeitswelt 4.0” mit Anette Klinger (Internorm), Bruno Kittner u.a.

© Benedikt Weiß/www.benediktweiss.com

Podiumsdiskussion „Arbeitswelt 4.0” mit Anette Klinger (Internorm), Bruno Kittner u.a.

02.10.2015

HR als All-Inclusive-Event

Mehr als 1.500 Besucher fanden am 23. und 24.9. den Weg in die Wiener Hofburg zum HR Inside Summit 2015.

•• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Bis dato gab es vielerlei HR-Veranstaltungen einerseits und ein wenig angestaubte Personalmessen andererseits. Das junge Team von der Überall Scene development GmbH hat deshalb den ersten „All-Inclusive”-Personal-Event realisiert.

„HR in Österreich ist im Umbruch”, erklärt Sindy Amadei von Überall. „Generation Y, Employer Branding, Digitalisierung, New World of Work, etc. passieren jetzt und wir wissen nicht, was in den nächsten Jahren auf uns zukommt.”

Human Resources, quo vadis?

Die HR-Szene steht somit vor neuen Herausforderungen. Amadei: „Wenn es früher noch gereicht hat, Personaler zu sein, ist man heute am besten auch noch zusätzlich Marketing- und IT-Spezialist.”

Beim Summit standen neben internationalen Keynotesprechern wie Egomnia-Gründer Matteo Achilli oder Autorin Carolyn Taylor die österreichische HR-Elite Rede und Antwort. So waren neben AMS-Vorstand Johannes Kopf und dem WKO-Experten Martin Gleitsmann namhafte Top-Manager wie z.B. Bruno Kittner (Geschäftsführer der Bombardier Austria GmbH) präsent. Zusätzlich boten mehr als 50 Interactive Session die Chance, neue Produkte kennenzulernen und Experten in Q&A-Sessions hautnah zu erleben.

Positive Resonanz der „Szene”

Somit konnte die Idee eines „großen Wohnzimmers” tatsächlich für zwei Tage in die Hofburg gezaubert werden.

Neben den Messeständen luden Kaffeestationen, mobile Workstations und Lounge-Gruppen zum Verweilen ein. „Wir sind mit dem ersten HR Inside Summit sehr zufrieden”, zieht Überall-Co-GF Victoria Schmied Bilanz. Die Resonanz sei durchgehend positiv gewesen. Amadei: „Wir freuen uns, dass der Event von der HR-Szene so gut angenommen wurde. Bei so viel positivem Feedback hoffen wir, den HR Inside Summit im nächsten Jahr noch einmal toppen zu können!”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL