DOSSIERS
EditorialDer Unterschied: Open Consulting
Redaktion 09.09.2022

Editorial
Der Unterschied: Open Consulting

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

„Die Infrastrukturen der Zukunft, neue Technologien, ­Digitalisierung, Konvergenz und Nachhaltigkeit verändern sowohl die Welt als auch das Geschäft unserer Kunden. Es ist unsere Aufgabe, ihre sich verändernden Bedürfnisse zu erfüllen – und Herausforderungen der Zukunft zu antizipieren”, sagt Ignacio García Alves, ­Global Chairman und Chief Executive Officer von Arthur D. Little.

So lassen sich die Herausforderungen meistern

Von der Energieversorgung der Zukunft, Challenges bei den Lieferketten, Elektromobilität, über Internet of Things, Artificial Intelligence und Cyber Security: Es erfordert schon einen großen Erfahrungsschatz und jeweiliges branchenspezifisches Fachwissen, um Unternehmen und Organisationen an immer frequenter sich verändernde Rahmenbedingungen anzupassen. Doch wie lassen sich die Herausforderungen der Zukunft auch noch antizipieren?

Open Consulting hat sich bewährt – also aus einem weltweiten Netzwerk prinzipiell jene Mitarbeiter einzubinden, die im jeweiligen Thema die meiste Erfahrung und größte Expertise mitbringen. Dieses Dossier entstand auf Initiative und unter Mitwirkung des Beratungsunternehmens Arthur D. Little (ADL), das schon seit über 135 Jahren Top-Player am Beratungs-Markt ist und Open Consulting erfolgreich einsetzt. ADL konnte seit 2015 seine internationale Präsenz mit der Eröffnung von mehr als 20 neuen Standorten verdoppeln und ist für zahlreiche Fortune 1.000-Unternehmen weltweit ­sowie für viele Marktführer und Organisationen des ­öffentlichen Sektors erfolgreich tätig.


Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen Oliver Jonke

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL