FINANCENET
Beste Banking-App © Robert Polster

Volksbank-Wien-General Gerald Fleischmann: Volksbanken liegen in sechs von sieben Kriterien über dem Durchschnitt.

© Robert Polster

Volksbank-Wien-General Gerald Fleischmann: Volksbanken liegen in sechs von sieben Kriterien über dem Durchschnitt.

Redaktion 13.11.2020

Beste Banking-App

Eine Kundenbefragung zeigt klar: Die Volksbank hausbanking App wurde am besten bewertet.

WIEN. Die hausbanking App der Volksbank wurde von Kunden am besten bewertet, wie eine Kundenbefragung der Gesellschaft für Verbraucherstudien (ÖGVS) ergab.

Sie geht als Sieger der acht untersuchten Filialbanken hervor. „Dieser Spitzenplatz bestätigt unsere Bestrebungen um einen kontinuierlichen Ausbau der digitalen Leistungen und motiviert uns zusätzlich, auch im nächsten Jahr den Platz zu verteidigen”, sagt Generaldirektor Gerald Fleischmann der Volksbank Wien AG.
Bewertet wurden die Übersichtlichkeit und Verständlichkeit des Mobile Banking-Angebots wie auch die Komfortabilität und Zuverlässigkeit der Anwendung. Die persönlich gestaltbare Startseite sowie die Möglichkeit, Konten eigens zu benennen bzw. Produktgruppen zu sortieren, verbessern die Übersichtlichkeit.

App mit Gesichtserkennung

Bei jeder relevanten Funktion stehen Erklärvideos sowie Detailbeschreibungen zur Verfügung. Dies sorgt für mehr Verständlichkeit – ganz im Sinne der Positionierung des hausbanking. Die verschiedenen Möglichkeiten für einen raschen Login in der App, wie der vierstellige Geheimcode, Fingerabdruck oder die Gesichtserkennung, bieten mehr Komfort beim Einstieg. Durch Login per Face- oder Touch-ID ist der Anmeldeprozess sehr beschleunigt – langwierige Eingaben von Benutzername oder Passwort entfallen.

Service rund um die Uhr

Spezielle Funktionen wie die Filial- oder Bankomatsuche und der Zahlschein-Scan der App erweitern den Einsatzbereich über grundlegende Zahlungsfunktionen hinaus. Vertrauen ist übrigens der wichtigste Entscheidungsfaktor bei der Bankenwahl laut ÖGVS.

Eine Banking-App erleichtert jedenfalls vielen den Alltag, wenn etwa schnell eine Überweisung getätigt werden muss. Zudem ersparen sich gerade in Zeiten des Homeoffice viele Kunden den Weg in die Filiale und können viele Funktionen von zu Hause durchführen.
Der Ausbau der Online-Ser­vices durch den „digitalen Einkaufswagen” ermöglicht umfangreiche Self Service-Leistungen, die unabhängig von Öffnungszeiten jederzeit zur Ver­fügung stehen. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL